Ein Hort an der Schule

Den Betrieb aufgenommen hat der neue Kinderhort Parksiedlung bereits im November; am Freitag nun war die offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Christian Kuchlbauer und die Weihe durch Pfarrerin Martina Buck und Pfarrer Ulrich Kampe.

Der neue Hort als Anbau an die Grundschule Parksiedlung bietet vier Hortgruppen Platz. Er ist direkt mit der Grundschule verbunden, so dass Fluchtwege oder der im Hort neu geschaffene Aufzug aus beiden Einrichtungen genutzt werden können.

Baukosten waren rund 3,2 Millionen Euro, die Bauzeit bretrug zwei Jahre. Kuchlbauer freute sich zur Eröffnung über „in jeder Hinsicht gut angelegtes Kapital“.

Mit dem Neubau des Horts ist das bisher von der Einrichtung genutzte „Rote Schulhaus“ frei geworden. Hier soll die räumliche Erweiterung der Grundschule Parksiedlung organisiert werden. Die Umbau- und Optimierungsmaßnahmen befinden sich derzeit in der Planungsphase.

Nach der Einweihung schloss sich ein „Tag der offenen Tür“ an, die von einer Kunstausstellung „Unser neuer Hort“ mit Bildern der Kinder begleitet war. Der Elternbeirat sorgte für Verpflegung.

Das Bild ob. zeigt Bürgermeister Kuchlbauer und Hortleiterin Patrizia Pannenberg bei der Schlüsselübergabe durch Architekt Alexander Pfletscher vom Architekturbüro „PSA“ .

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.