Fitness im Freien

Ein öffentlicher Sportparcours unter freiem Himmel entsteht auf dem Freigelände westlich des Hallenbades, in der Nähe der Skateranlage. Die Gemeinde stellt dort eine Reihe von Fitnessgeräten auf, die vom Leistungsniveau und den Anforderungen flexibel justiert werden können, so dass sie nahezu von jedem nutzbar sein sollen.

Dazu gehören Bänke oder Klettergerüste, die für verschiedene Übungen verwendet werden können, ein kleinerer Barren, ein Crosstrainer oder Podeste für Step-Übungen. Unterlegt sind die Geräte mit einem Fallschutz aus Gummigranulat.

Die neue Anlage war von den Grünen beantragt worden. Für die Kosten von rund 45.000 Euro gibt es im Städtebauförderprojekt „Soziale Stadt“ eine Förderung, so dass am Rathaus rund 20 000 Euro hängenbleiben werden, die bereits im Etat für heuer freigegeben waren.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.