Medizinische Hilfe, schnell wie die Feuerwehr

Mit einem Festakt im Feuerwehrhaus feierte der Landkreis, die Kreisfeuerwehr und die beiden Feuerwehren Ober- und Unterschleißheim das 25. Jubiläum ihrer Pionierleistung des „First Responder“-Systems. Ausgehend von den beiden Organisationen war damals die medizinische Erstversorgung ins Repertoire einer Feuerwehr aufgenommen worden.

Die damaligen Kommandanten Hans Hirschfeld (oberschleißheim) und Hermann Bayer (Unterschleißheim) erinnerten ebenso an die Anfänge wie Gründungspionier Max Eigner und der Ärztliche Leiter Rettungsdienst des Bezirks Oberbayern-West, Prof. Dr. Karl-Georg Kanz.

Spätestens, nachdem die ersten Patienten durch den Einsatz der „First Responder“ gerettet worden waren, sei die Neuerung nicht mehr in der Diskussion gestanden. Dennoch mahnten die Helfer, dass das System noch besser gesetzlich abgesichert werden müsse.

Landrat Christoph Göbel überreichte Dankurkunden, die beiden Bürgermeister Christoph Böck und Christian Kuchlbauer würdigten ebenfalls den Einsatz. Emotionaler Höhepunkt war der Dank eines von „First Respondern“ aus Unterschleißheim geretteten Patienten.

Ein Lesermail

  1. Gefällt mir sehr, war eine fundamentale Leistung mit verantwortungsbewussten Ärzten und wird von engagierten Kameraden fortgeführt.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.