Ein Sommer mit viel Musik

Ein lauer Sommerabend im Biergarten, dazu groovige oder gmiatliche Live-Musik; ein originelles Konzert im Café oder in der Hotellounge – oder klassische Musik im Festsaal des Barockschlosses oder im Schlosspark: Die bunte Vielfalt von Schleißheim wird in diesem Sommer auch musikalisch ausgedrückt. Der erste „Schleißheimer Musiksommer“ ist eine neue Initiative des Tourismusvereins Schleißheim. Von der Ouvertüre am 30. April bis in den September gibt es bunt verstreut an den unterschiedlichsten Orten und Tagen Musik, Musik, Musik, größtenteils bei freiem Eintritt.

„Völlig ungezwungen treffen und bei Musik und netten Gesprächen den Sommer in Schleißheim genießen“, so fasst Gerhart Maier, Vorsitzender des Tourismusvereins und Initiator des Musiksommers, das neue Angebot zusammen. Der Tourismusverein hat dabei getreu seinem Grundanliegen einer Vernetzung der verschiedenen Akteure und Angebote bestehende Musikveranstaltungen zusammengespannt und um weitere ergänzt.

Basis des Programms sind etwa die Klassikreihe im Schloss, die der Konzertveranstalter „Kulturgipfel“ alljährlich in Schleißheim anbietet, das Kulturprogramm der Gemeinde Oberschleißheim sowie das Musikangebot im Oberschleißheimer Volksfest. Dazu hat der Tourismusverein seine gastronomischen Mitgliedsbetriebe motiviert, ebenfalls musikalische Schmankerl beizusteuern.

So gibt es jetzt einen Abend mit griechischer Live-Musik im „Poseidon“ oder die italienische Band „Saverio“ in der „Osteria La Duca“, im Biergarten „Zum Phönix“ spielt die Blasmusik wie vor den Bürgerstuben, Im Schlosscafé singt „La Boom“ a capella und im Café zum Schloss zeigt der Gesangverein „Germania“ sein Repertoire. „Schreiner Innovation“ rüstet sein Veranstaltungszentrum „C3“ zum Konzertsaal auf und hat den Orchesterverein München zu Gast, in der Lounge des Hotels „Kurfürst“ spielt eine Band zum Feierabendbier.

„Es sollte wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein“, erwartet Maier. Für den Premieren-„Sommer“, wie immer beim Tourismusverein komplett ehrenamtlich initiiert und organisiert, ist manches noch improvisiert. Bei entsprechender Resonanz wird auch dieses Angebot wie der „Schleißheimer Frühling“ und der „Schleißheimer Advent“ des Vereins in Serie gehen, dann auch nach und nach mit noch mehr Programmpunkten.

Auftakt des ersten „Schleißheimer Musiksommers“ ist am Dienstag, 30. April, der „Tanz in den Mai“ im Bürgerzentrum. Ein fulminanter Höhepunkt wird am 27. Juli „Barock & Fire“, das Open-Air-Konzert des „Kulturgipfels“ im Schlosspark mit Feuerwerk zur Musik. Am 15. September klingt der „Musiksommer“ mit einem Festkonzert im Barocksaal des Schlosses aus. Das Veranstaltungsprogramm gibt es auf www.tourismus-schleissheim.de, Programmflyer gibt es im Tourismusbüro und bei den Mitgliedsbetrieben.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.