Mädchen in die Technik

Zum 18. Mal konnten interessierte Mädchen am „Girls‘ Day“ bei der Schreiner Group Einblicke in die technischen Berufe des Hightech-Unternehmens erhalten. 39 Schülerinnen besichtigten Teile der Produktion und durften an einigen Stationen sogar selbst Hand anlegen.

Mit einer kurzen Firmenpräsentation lernt die Mädchen zunächst die Hightech-Produkte und Ausbildungsberufe bei der Schreiner Group kennen. In kleinen Gruppen wurden dann die Firma und die Produktion von der Druckformherstellung über den Flexo- und Siebdruck bis hin zum Technikum erkundet. Der „Girls‘ Day“ wurde von Auszubildenden geplant und organisiert.

Wichtig war es dem Unternehmen besonders, „den Mädchen die Berührungsängste für die typischen Männerberufe zu nehmen“, heißt es in einer Mittelung des Betriebs. „Exzellente Fachkräfte sind für die Zukunft essentiell“, sagte Geschäftsführer Roland Schreiner, „deswegen freue ich mich, wenn wir die eine oder andere Teilnehmerin in ein paar Jahren als Mitarbeiterin willkommen heißen dürfen“.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.