Lesermail zum Artikel „Einstimmiges Votum, einstimmige Kritik“

Sehr geehrte Frau Kufer.
Bereits seit ca. zwei Jahren gibt es eine Lautsprecheranlage im Sitzungssaal, die für eine einwandfreie Akustik beim Zuhören sorgt.
Viele Grüße
Stefanie Haselbeck, Gemeinderätin (CSU)

Ein Lesermail

  1. Sehr geehrte Frau Haselbeck,
    natürlich gibt es eine Lautsprecheranlage auf den Tischen der Gemeinderäte, damit diese sich nicht nur besser verstehen, sondern auch durch Lichtzeichen den Kollegen und Kolleginnen signalisieren, dass sie zum Gespräch beitragen wollen. Auch der Bürgermeister kann meines Wissens hier in irgendeiner Form eingreifen. Die genaue Technik ist mir allerdings nicht bekannt.
    Leider stehen die Stühle der Besucher so weit hinten und da gibt es keine Lautsprecheranlage. Gemeinderäte, die mit dem Rücken zum Besucher sitzen, kann man gar nicht verstehen.
    Natürlich kann die Verwaltung nichts dafür, dass ich „alte Ohren“ habe, wie meine Enkelin immer sagt. Sicher gibt es aber mehr alte Menschen, die schlecht hören und aus dem Grunde vielleicht den öffentlichen Sitzungen fernbleiben. Ich bin bestimmt technisch nicht gut, aber ich denke, es dürfte doch kein Problem sein, einen kabellosen Lautsprecher (Funklautsprecher) bei den Besuchern hinten anzubringen.
    Freundliche Grüße
    Gerlinde Kufer

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.