Täglich zehn Strafzettel

Die „Parksheriffs“ haben 2018 etwa 3600 Strafzettel ausgestellt. Darunter waren 1965 geahndete Tempoverstöße und 1695 Falschparker. Das Rathaus nahm an Ordnungsgeld gut 52.000 Euro ein und schloss damit den Überwachungsaufwand mit einem Plus von 3600 Euro ab.

Die meisten Geschwindigkeitsüberschreitungen werden Jahr für Jahr in der Sonnenstraße (780) und der Freisinger Straße (740) registriert. Abseits der Hauptverkehrsstraßen war der Stutenanger negativer Spitzenreiter, wo bei jeder Messung im Schnitt 13 Autofahrer „geblitzt“ wurden.

Die schnellsten Raser waren 2018 mit 55 km/h am Moosweg in einer Tempo-30-Zone unterwegs und mit 85 km/h auf der B471. Der Großteil der Geschwindigkeitsüberschreitungen lag im Bereich bis zu 15 km/h.

Die mit Abstand meisten Verstöße gegen Park- und Halteverbote wurden mit 717 in der Theodor-Heuss-Straße geahndet, vorwiegend auf dem Parkplatz des Bürgerzentrums. In der Mittenheimer Straße gab es 244 Strafzettel, in der Professor-Otto-Hupp-Straße 146.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.