Guter Ruf bis in die Türkei

Zu einem fachlichen Austausch zur Jugendarbeit besuchte am Sonntag eine Delegation aus 15 Sozialarbeitern von der türkischen Schwarzmeerküste die Jugendfreizeitstätte „Planet ‚O‘“. Die türkischen Besucher sind eine Woche in Bayern unterwegs, um sich ein Bild zu machen von Jugendarbeit im Freistaat. „Von der guten Jugendarbeit, die ihr hier macht, haben wir bis in die Türkei gehört“, sagte Delegationsleiterin Kaja Muammer beim Besuch in Oberschleißheim.
Es gab einen regen Austausch mit Kindern und Jugendlichen aus Oberschleißheim und somit auch Einblicke in die Lebenswelten von jungen Menschen mit türkischen Wurzeln, die bereits in der zweiten bis vierten Generation in Deutschland leben. Die Gäste aus der Türkei zeigten sich sehr positiv überrascht, wie von Seiten des Staates und der Gemeinde in Deutschland Jugendarbeit gefördert wird.
Jugendarbeit in der Türkei sieht anders aus. „Die Jugendarbeit in der Türkei funktioniert nur mit zahlreichen Ehrenamtlern, die mit wenig Mitteln, aber mit viel Herzblut arbeiten“, bilanzierte Deniz Dadli, Leiter des „Planet ‚O‘“ den Kontakt, „das ist sehr beeindruckend.“

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.