Lesermail zum Artikel „Ois nei!“

Das unterscheidet eben den Hobby-Webdesigner vom Profi.
Wenn man PHP programmieren kann, kann man über eine einfache Abfrage und entsprechende CSS-Einstellungen das Layout dem jeweiligen Gerät (Handy, Tablet oder PC) und der jeweiligen Bildschirmauflösung anpassen, anstatt allen Geräten den gleichen Input anzubieten.
Wird übrigens auch von Google so empfohlen (Tipp: meta name=viewport…).
Wolf-Dieter Waag

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.