. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Zusage zum Kunstrasen nach einem Tag verwelkt

Das jüngste Ehrenwort des Gemeinderates an den FC Phönix hatte ein Verfallsdatum von unter 24 Stunden. Einen Tag, nachdem der Finanzausschuss wort- und emotionsreich - vor Vertretern des Vereins im Publikum - Mittel für einen Kunstrasenplatz für 2017 versprochen hatte, wurden bei der Folgesitzung - in Abwesenheit von Vereinsvertretern - die Mittel gekürzt.
Beschlossen worden waren am Dienstag Planungsmittel von 50.000 Euro heuer und 730.000 Euro für den Bau 2017. Am Mittwoch schlug Bürgermeister Christian Kuchlbauer vor, den Beschluss zu anullieren und stattdessen für 2017 einen Zuschuss von 500.000 Euro an den FC Phönix festzuschreiben, mit dem der dann den Bau realisieren könne. Der Verein könne ansonsten Zuschüsse abrufen, wurde argumentiert, und Sponsorengelder generieren. Hans Hirschfeld, der tags zuvor die 730.000 Euro vorgeschlagen hatte, berief sich nun auf neue Informationen, wonach diese Summe auch Details enthalte, "die der FC Phönix gar nicht will".
Diese Kehrtwende nannte Erich Elsner "eine völlige Katastrophe", die gegenüber dem Verein "fast schon unredlich" sei. Eine Summe von 500.000 Euro sei völlig irreal, "eine Luftnummer", und Sponsoring und Zuschussfinanzierung "schwindlige Modelle".
Gegen die Stimme von Peter Lebmair, der wie tags zuvor die Kostensteigerung unvertretbar fand, wurde schließlich mit 12:1 Stimmen als Kompromiss beschlossen, die 50.000 Euro Planungsmittel 2016 zu belassen und 2017 den Baukostenansatz auf 630.000 Euro zu reduzieren.


13.01.2016    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker

16.07.17, Betreff: Re: AW: Bitte verzeihen sie mir ihren Fehler

WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim