. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
ORTSGESCHEHEN

Mehr Personal für große Aufgaben

Mit 21,5 Millionen Euro umfasst der Verwaltungsteil des Gemeindehaushalts, der die laufenden Geschäfte abbildet, etwa drei Prozent mehr als im Vorjahr. Oberschleißheim setzt dabei weiter auf eine gute Konjunktur und hat die erwarteten Gewerbesteuereinnahmen auf 4,3 Millionen Euro angesetzt, zuletzt war nur mit vier Millionen Euro gerechnet worden. An Einkommenssteuerbeteiligung erwartet die Gemeinde 7,15 Millionen Euro.
Die Abwicklung der laufenden Verwaltung kann mit diesen Einnahmen ohne größere Korrekturen und Eingriffe bewältigt werden. Knapp eine halbe Million Euro soll sogar dem Vermögensetat zufließen und damit Investitionen speisen. Die größte Abgabe sind die erwarteten 5,5 Millionen Euro, die als Kreisumlage ans Landratsamt überwiesen werden.
Die großen aktuellen Aufgaben schlagen sich dabei nicht nur in Sach-, sondern auch in Personalkosten nieder. Zur Begleitung der geplanten Baumaßnahmen für Kindertagesstätten und die neue Ortsmitte hat der Ausschuss eine befristete zusätzliche Stelle im Gemeindebauamt geschaffen und als Notfallvorsorge eine zusätzliche halbe Stelle im Sozialamt, die besetzt werden soll, falls die Flüchtlingsaufnahme drastisch ansteigen sollte.
Zur Finanzierung des gewünschten Investitionen stehen der Gemeinde Rücklagen von rund 5,8 Millionen Euro zur Verfügung. Je nach Rechnungslegung des Haushaltsjahres 2015 könnte hier noch rund eine Million Euro dazukommen. Nach der mittelfristigen Investitionsplanung würden die Rücklagen Ende 2017 aufgezehrt sein.
Der Schuldenstand liegt aktuell bei 3,5 Millionen Euro. Momentan wären zur Finanzierung der für 2017 und 2018 vorgesehehen Projekte neue Schulden von rund drei Millionen Euro nötig.


13.01.2016    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim