. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Neubau, Umzug, Eigenbedarfskündigung

Mit einer größeren Raumrevision sollen die Kinderbetreuungsangebote zukunftssicher gemacht werden. Der Gemeinderat hat ein umfangreiches Maßnahmenpaket verabschiedet, zu dem unter anderem ein Neubau eines Hortgebäudes an der Grundschule Parksiedlung gehört, die Kündigung der Unterbringung einer Förderschulklasse und der Umzug der Volkshochschule in das bisherige Sauna- und Therapiezentrum am Hallenbad.
Schon zum Ende des laufenden Wintersemesters soll die VHS ihre Veranstaltungszimmer im Obergeschoss des Kindergartens "Biene Maja" am Schäferanger räumen. Das Gebäude wird dann umgebaut und soll so bis zum Start des Kindergartenjahres im September zwei weiteren Gruppen Platz bieten und dann ausschließlich der Kinderbetreuung zur Verfügung stehen.
Als mittelfristige Perspektive soll ein Kindergartengebäude im Gemeindebesitz rekrutiert werden, das seit Jahren an das Heilpädagogische Centrum Augustinum vermietet ist. Am Fußweg entlang des Hallenbades, neben dem derzeit wegen einer Schimmelsanierung geschlossenen "Regenbogenhaus", unterhält das HPCA derzeit die Außenklasse einer in München ansässigen Förderschule. 2017 soll dieses Mietverhältnis gekündigt werden und das Haus dann wieder als Kindergarten dienen.
An der Grundschule in der Parksiedlung sollen ebenfalls historische Verquickungen entwirrt werden. Dort ist in einem dereinst wegen Asbestbelastung außer Dienst gestellten Schulgebäude nach der Sanierung seit Jahren ein Kinderhort angesiedelt, dazu Mittagsbetreuung, Hausaufgabenhilfe, Räume der benachbarten Grundschule und auch noch das Büro der Volkshochschule. Auch die Mensa für den Ganztagesbetrieb der Grundschule ist dort eingebaut.
Jetzt soll das wegen der Backsteinmauern sogenannte "Rote Schulhaus" wieder der Grundschule nebenan zugeschlagen werden, die spätestens ab dem kommenden Schuljahr massive Raumprobleme haben dürfte. Das Büro der VHS zieht eh ins Hallenbad um, Mittagsbetreuung und Hausaufgabenhilfe können im Gebäude bleiben, und für den Kinderhort soll ein Neubau erstellt werden. Auch der war an der Kapazitätsgrenze, die provisorisch heuer nachgeschobene vierte Gruppe hat wegen der Raumsituation nur eine befristete Duldung.
Dieses Maßnahmenpaket hat der Gemeinderat jüngst bei seiner nichtöffentlichen Klausursitzung erarbeitet. Als erste Schritte zur Umsetzung beschloss das Gremium nun die Standortsuche und die Abfrage von Fördermitteln für den Neubau des Horts. Das Mietverhältnis mit dem HPCA soll gekündigt werden, die VHS zum Semesterende aus der "Biene Maja" ausziehen.
 
(hierzu sind Lesermails eingegangen)


18.11.2015    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim