. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
ORTSGESCHEHEN

Schreiner wächst weiter

Schreiner wächst weiter

Die nächste Etappe des Wachstums der Schreiner Group hat begonnen. Südlich des Firmenkomplexes am Bruckmannring wurde am Freitag der Grundstein gelegt für ein neues Bürogebäude, das rund 200 Arbeitsplätze bieten soll.
Seit dem Umzug nach Oberschleißheim vor knapp 25 Jahren hat das Unternehmen für High-Tech-Lösungen in der Etiketten- und Selbstklebetechnik in mehreren Erweiterungsschritten den westlichen Bruckmannring erschlossen und durch mittlerweile zwei Ergänzungen des Gewerbegebiets auch nach Süden und Westen ausgegriffen. Die 13.000 Quadratmeter Fläche zwischen dem Betriebsgelände und der Hirschplanallee waren mittelfristig für ein neues Produktionsgebäude und Parkflächen des kontinuierlich wachsenden Unternehmens vorgesehen.
Mittlerweile sei jedoch "ein echter Engpass" an Arbeitsplätzen eingetreten, wie Helmut Schreiner bei der Feier am Freitag sagte. Der Senior der Firma leitet gemeinsam mit Sohn Roland, dem Geschäftsführer der Schreiner Group, die Immobiliengesellschaft, die den Bau erstellt. Und so wurde kurzfristig auf ein Bürogebäude umgeplant.
Seit 2011, als das Grundstück erworben und eine neue Produktionsstätte geplant wurde, hat Schreiner nach Firmenangaben 250 zusätzliche Mitarbeiter am Bruckmannring aufgenommen, teils durch jährliche Neueinstellungen, teils durch die Auflösung eines Firmenstandorts in München. Auch in der Produktion sei nach Fertigstellung des jüngsten Betriebsgebäudes 2012 der Durchsatz seither um 45 Prozent gewachsen.
In Oberschleißheim beschäftigt die Schreiner Group nun rund 1000 Mitarbeiter, dazu gibt es Produktionsstandorte in USA und China. "Im internationalen Wettbewerb darf's an Platz überhaupt nicht fehlen", mahnte Helmut Schreiner. Das neue Gebäude solle nun zu effizienteren Einheiten führen, weil die Mitarbeiter wieder nach Aufgaben organisiert werden könnten und nicht wie bisher der Platznot geschuldet.
Für die Arrondierung des Firmenkomplexes wurde der Geh- und Radweg aus Oberschleißheim über den Bruckmannring in Richtung Unterschleißheim ein weiteres Mal verlegt. Er führt nun westlich am Firmencampus vorbei und erreicht die Hirtschplanallee weiter westlich. Der bisherige Radweg entlang des Huppwaldes biegt nun ausschließlich ostwärts ins Gewerbegebiet.
Das neue Bürohaus mit vier Stockwerken soll als energieefiizientes Gebäude gestaltet werden, also mit mindestens 31 Prozent Energieeinsparung im Verhältnis zu konventionellen Bürobauten. Optisch wird sich das Haus mit den vorgehängten ziegelfarbenen Tonplatten an die bisherigen Gebäude angleichen.
Der Bezug ist für November 2016 geplant. Und dann, kündigte Helmut Schreiner in Bezug auf die eigentlich vorgesehenen Produktions- und Parkgebäude an, "kommen die nächsten Aufgaben".
 


11.10.2015    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim