. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

'Begeistert von der Freude und der Kreativität'

Der bayerische Heimatminister Markus Söder hat die Schirmherrschaft über die Kooperation des Tourismusvereins mit den örtlichen Schulen übernommen. "Ein besonderes Projekt, das Schule machen kann," würdigte der Minister, der am Donnerstag Vormittag zur Unterzeichnung der ersten Kooperationsverträge eigens nach Schleißheim gekommen war. Die Initiative des Tourismusvereins fände er "einfach super", lobte Söder bei der kleinen Feier im Schloss.
In den Kooperationen versuchen Verein und Schulen in abwechslungsreichen und maßgeschneiderten Projekten, die vielfältigen Kulturschätze Schleißheims für die Kinder erlebbar zu machen. "In Zeiten, wo sich alles ändert, ist es wichtig, dass Kinder wissen, wo ihre Wurzeln sind", sagte der Minister. Das kulturelle Erbe Bayerns sei "ein Schatz, den es wertzuschätzen gilt", so Söder, und dazu gehöre auch, "klar zu machen, dass man auch zuhause was sehen und erleben kann".
Zwei ausgewählte Projekte wurden dem Minister von den Kindern aus der Grundschule Parksiedlung und der Therese-Giehse-Realschule vorgestellt, die "Biene-Maja-Rallye" und die "Kurfürstlichen Apfelbäumchen". Projektgerecht beschenkten die Kinder den Minister dazu mit Äpfeln und Obstschnaps sowie Bienenhonig aus dem Schlossgarten.
Die Kinder haben bei ihrem Projekt unter anderem gelernt, dass die "Biene Maja" so um 1912 in Schleißheim entstand. Aber weiß so was auch der Minister, der sich bezüglich der "Maja" als "Fan vom Willy" geoutet hatte? "So um den Anfang des vorigen Jahrhunderts rum", tippte er beim kleinen Minister-Quiz der 2c - und das ließen ihm die Kinder mal großzügig durchgehen.
"Söder zeigte sich begeistert von der Freude, der Kreativität und dem Elan aller Beteiligten", verbreitete sein Ministerium als Pressemitteilung ins ganze Land. Als Heimatminister sei es seine Aufgabe, "die Heimat Bayern attraktiv für die Bewohner zu erhalten und zu stärken", und ein Projekt wie in Schleißheim helfe bei dieser "beachtlichen Herausforderung" mit.
In den Kooperationsverträgen verpflichten sich der Tourismusverein und die beiden Schulen, die Projekte dauerhaft fortzuführen. Identische Verträge sollen nach und nach auch mit weiteren Schulen geschlossen werden. Die beteiligten Lehrer Beatrice Oeckerath und Uli Horn zeigten sich von den jeweiligen Projekten restlos angetan. Für das neue Schuljahr sind schon wieder neue Initiativen gestartet.  
Die Verträge unterzeichneten (Bild ob., v. li.) Klaus Bachhuber vom Arbeitskreis Schule des Tourismusvereins, Heimatminister Markus Söder und die Schulleiterinnen Karin Lechner (Realschule) und Heike Frenzel (Grundschule Parksiedlung).
 

 

Der Arbeitskreis Schule des Tourismusvereins mit Schirmherrn: (v .li.) Isabelle Herbst, Christine Ezzat, Minister Söder, Klaus Bachhuber und Ingrid Lindbüchl.


01.10.2015    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim