. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

'Grünes Licht' für Marktplatz

Mit der Billigung der Bauleitpläne hat der Gemeinderat nun den Startschuss für den Neubau der beiden Geschäftshäuser am künftigen Marktplatz des neuen Ortszentrums ermöglicht. Wie seit langem skizziert, werden anstelle des bestehenden Ladenzentrums und der ehemaligen Gaststätte am Stutengarten ein neuer "Rewe"-Einkaufsmarkt mit 1400 Quadratmeter Verkaufsfläche entstehen und ein Wohn- und Geschäftshaus auf drei Etagen.
Hier ist vorgesehen, dass ins Erdgeschoss die "Phönix"-Apotheke und das Schreibwarengeschäft Heckenstaller aus dem bestehenden Ladenzentrum einziehen sowie ein neues Lokal eröffnet. Im Obergeschoss sollen vier Wohnungen Platz finden, im Dachgeschoss vier Büro- oder Praxisräume.
Beide Blöcke erhalten seperate Tiefgaragen, dazu wird am Stutenanger ein oberirdischer Parkplatz mit rund 25 Plätzen angelegt. Für das Geschäftshaus ist im Leitplan festgelegt, dass im Erdgeschoss drei Läden einziehen müssen, die Flächengröße der einzelnen Einheiten ist variabel, solange diese Vorgabe eingehalten wird. Auch in den Einkaufsmarkt wird ein Cafe ziehen, so dass der künftige Marktplatz mit zwei Gastronomebetrieben bestückt sein soll.
Während die Pläne im Bauausschuss des Gemeinderates im Grundsatz einstimmig durchgewunken wurden, gab es kleinere Reibereien um Details. So fordert das Rathaus für den Einkaufsmarkt eine Begrünung des über 1500 Quadratmeter großen Flachdachs, das ja für Dutzende Mieter der umliegenden Wohnblöcke zur täglichen Aussicht werden wird. Hierfür hat sich "Rewe" aber bisher nicht bereitklärt.
Auch die Pläne des Konzerns für seine Werbeanlagen hat der Ausschuss nicht komplett geschluckt. So sollen an das Südende des Parkplatzes zwei Werbeflächen gepflanzt werden, die damit aber die Schaufenster des angrenzenden Geschäftshauses verdecken würden. Sie wurden untersagt. Zwei Werbepylonen sollten die üblicherweise zulässige Höhe derartiger Anlagen mit 3,50 Meter überschreiten. Der Ausschuss hat sie mit knapper Mehrheit auf 2,50 Meter zurückgestutzt. Und Bedenken angemeldet wurden auch wegen der geplanten Werbefahnen in sieben Meter Höhe. Im Leitplan sollen entsprechende Vorgaben aufgenommen werden, dass diese Konstruktionen keinen störenden Lärm entwickeln können.
Im Geschäftshaus ist noch strittig, welche Nutzungen in der Büroetage zulässig sind. Unter der Prämisse, den Platz zu beleben, hat der Leitplanentwurf Verwaltungsnutzung ohne Publikumsverkehr ausgeschlossen, was im Ausschuss als zu weitgehend gerügt wurde. Eine Vereinsgeschäftsstelle, ein Büro der Nachbarschaftshilfe oder der Volkshochschule würden mit dem Paragrafen auch ausgeschlossen, was als kontraproduktiv gesehen wurde. Hier wird nachgearbeitet.
Die Grafik der Gemeinde zeigt die Ansicht des Wohn- und Geschäftshauses von Süden, vom künftigen Marktplatz her.
 
(hierzu ist ein Lesermail eingegangen)


22.09.2015    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim