. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Lesermail zum Artikel 'Freiraum für Radler'

Als regelmäßiger Nutzer der Brücke mit Rad und Auto muss ich Herrn Waag widersprechen: die Alternative zur Unterführung ist durchaus willkommen und wird genutzt. Meiner Meinung nach sind vor allem sportliche Fahrer hier besser aufgehoben als in der Unterführung, die sie oft genug mit Kinderwägen teilen müssen.
Eine Radspur auf der Brücke ist allerdings aus meiner Erfahrung heraus nicht nötig. Bisher hatte ich keine negativen Erlebnisse, Autofahrer sind sowieso verpflichtet, einen geeigneten Abstand zum Radfahrer einzuhalten. Die Radspur wäre also in erster Linie eine Erinnung an diese Verpflichtung.
Herr Unterstaller befeuert mit seinem Einwand, die vorgeschlagene Radspur sei eine Fahrbahnverengung, das von vielen Radfahrern gehaltene Vorurteil, Autofahrer wären rücksichtslos und nicht bereit, "ihre" Straße zu teilen. Es gibt meiner Meinung nach andere Stellen in Oberschleißheim, wo mit Warn- oder Hinweisschildern mehr für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer getan werden könnte. Ich begrüße es ausdrücklich, wenn der Gemeinderat sich hierzu (wie im aktuellen Fall) einen Kopf macht.
Michael Höppner
 
(weitere Lesermails zu diesem Thema)


20.06.2015    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim