. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Auf den Schwingen des Huhnes

Auf den Schwingen des Huhnes

 
Beim Bundeskunstpreis für Menschen mit Behinderung hat Christine Fredl aus dem "Atelier hpca" einen zweiten Preis errungen. Unter 258 eingereichten Kunstwerken aus ganz Deutschland überzeugte ihr "Bankivahuhn", eine Kaltnadelradierung mit 50 x 60 cm Größe, die Jury.
Neben dem Siegerpreis, den die Berlinerin Rita Borchert erhielt, wurden 19 Zweite Preise vergeben, die mit je 300 Euro dotiert sind. Der Wettbewerb wurde heuer zum 20. Mal von der Stadt Radolfzell ausgeschrieben. Alle 258 Kunstwerke sind bis zum Sonntag, 28. Juni, dort in der Villa Bosch zu sehen (Dienstag bis Sonntag von 14 bis 17:30 Uhr, Donnerstag bis 19 Uhr), dazu gibt es einen Katalog (Kulturbüro Radolfzell, www.radolfzell.de, kulturbuero@radolfzell.de).
Alle eingereichten Kunstwerke stehen zum Verkauf. „Wer über einen Kunstkauf nachdenkt, sollte mit einem Ausstellungsbesuch nicht zu lange warten“, empfiehlt Organisatorin Astrid Deterling vom Kulturbüro Radolfzell. Die Künstler haben alle Behinderungsgrad von mindestens 80 Prozent. Manche sind Hobbymaler, manche stellen als längst anerkannte Künstler seit Jahrzehnten regelmäßig aus und verbringen täglich mehrere Stunden im Atelier.
„Wir müssen es nur tun, uns trauen, die Herausforderung anzunehmen", sagte die Monoskibob-Fahrerin
Anna-Lena Forster, Silbermedaillen-Gewinnerin bei den Paralympics, als Schirmherrin des Wettbewerbs, "wenn die Gesellschaft merkt, dass die Einschränkungen nichts mit der Persönlichkeit eines Menschen zu tun haben, kann sie lernen, mit uns ‚normal‘ umzugehen.“


11.05.2015    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Bücher am Schloss
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim