. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Verkehrschaos nach schwerem Autobahnunfall

Ein schwerer Unfall auf der Autobahn A99 beim Autobahndreieck München-Feldmoching hat am Samstag Vormittag den Verkehr lahmgelegt. Im Einsatz war auch die Feuerwehr Oberschleißheim.
Ein 44jähriger Münchner war auf der Autobahn offenbar mit seinem Mercedes ins Schleudern geraten, gegen die Mittelleitplanke geprallt und von dort auf die Fahrbahn zurück geschleudert, wo er mit einem Hyundai zusammenstieß, in dem eine vierköpfige Familie aus Rheinland-Pfalz unterwegs war. Die Polizei vermutet Alkohol als Unfallursache.
Der Hyundai kam nach der Kollision auf dem Fahrstreifen zum Stehen, während der Mercedes auf dem Standstreifen liegen blieb. Ein nachfolgender Sattelzug war so zu einem Ausweichmanöver gezwungen, in dessen Verlauf er umstürzte und die seitliche Leitplanke durchbrach. Die Sattelzugmaschine blieb schließlich im angrenzenden Grünstreifen liegen, während der angehängte Tieflader quer über Teile der Autobahn ragte. Trümmerteile wurden auf die unter der Autobahn hindurchführende Staatsstraße 2342/Feldmochinger Straße geschleudert. Dabei wurde der VW einer dort fahrenden 48jährigen beschädigt.
Auf der Autobahn waren in Folge des Unfalls mindestens zwei Fahrzeuge über herumliegende Teile gefahren und dabei beschädigt worden. Die Insassen des Hyundai wurden leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Sattelzugs, ein 51jähriger Slowake, musste von den eingesetzten Feuerwehrkräften aus München, Ober- und Unterschleißheim mit der Rettungsschere aus seinem Führerhaus geborgen werden. Mit schweren Verletzungen wurde der Mann per Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik gebracht. Der Fahrer des Mercedes zog sich leichte Verletzungen zu.
In Folge des Unfalls kam es zu einer mehrstündigen Sperrung der Autobahn in Richtung Stuttgart. Der umgestürzte Sattelzug musste mit Kränen gegen ein weiteres Abrutschen gesichert werden. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf mindestens 100.000 Euro beziffert.


11.04.2015    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Schleissheimer Advent
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim