. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Im Großraum ungebremst radeln

Unter dem Motto "Besser radeln in München und Umland" haben die Münchner Stadtratsfraktion und die Kreistagsfraktion der Grünen gemeinsam ein regionales Radverkehrskonzept und Radschnellwege für die Region beantragt. Ein regionales Radverkehrskonzept, das in etwa den MVV-Raum umfassen solle, müsse in der nötigen Kooperation der Landeshauptstadt mit den umliegenden Landkreisen als Auftakt oder Beispiel einer übergreifenden Zusammenarbeit erstellt werden, finden die Grünen und haben deshalb ihre jeweiligen Gremien zusammengespannt.
"Es braucht dringend gute alltagstaugliche Verbindungen, die nicht an der Stadt-, Orts-, oder Landkreisgrenze enden", argumentiert Paul Bickelbacher, Stadtplaner der Grünen im Stadtrat, es gelte, "Gefahrenstellen und Lücken zu beseitigen". Speziell mit der Zunahme der Pedelecs würden problemlos bis zu 20 Kilometer zum Arbeitsplatz mit dem Fahrrad zurückgelegt. "Wir brauchen gute Beläge, Winterdienst und Beleuchtung", fordert er.
Ein Vorzeigeprojekt soll ein Radschnellweg werden, "der Lust auf mehr macht", so der Grünen-Sprecher im Landkreis München, Markus Büchler. Der Freistaat erwäge derzeit, einen ersten Radschnellweg von München nach Garching als Pilotprojekt zu fördern. Andernorts gebe es mit diesen Trassen "sehr positive Erfahrungen", versichert Büchler. Die Region München könne jetzt für Süddeutschland eine Vorreiterrolle übernehmen. Diese Radschnellwege sind breite komfortable Routen, auf denen der Radverkehr beschleunigt und weitgehend kreuzungsarm erfolgen kann.


17.03.2015    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Bücher am Schloss
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim