. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Wuchernde Weiden zurechtgestutzt

Wuchernde Weiden zurechtgestutzt

Im Biodiversitätsprojekt „Neues Leben im Dachauer Moos“ wurden in Badersfeld Weiden "gezupft". In dem Projekt werden Lebensräume für stark gefährdete und vom Aussterben bedrohte Arten im Dachauer Moos optimiert.
In den Moorwäldern bei Badersfeld liegt eine Streuwiese, die aus einem Acker nach Abtrag des Oberbodens zu einer artenreichen Wiese entwickelt wurde. Durch Mähgut-Übertragung vom Lochhausener Sandberg und aus der Garchinger Heide wurden unzählige Pflanzensamen, Moose, Pilze, Flechten und Insekten auf den freigelegten Oberboden übertragen. In der artenreichen Vegetation, die sich seither dort gebildet hat, wurden über 20 Arten gezählt, die auf der "Roten Liste" gefährdeter Tier- und Pflanzenarten stehen.
Doch auf dem Kiesboden siedeln sich auch unzählige kleine Weidenbüsche an, die immer mehr des wertvollen Lebensraumes in Anspruch nehmen. Auf absehbare Zeit würden die Weiden die gefährdeten Arten wieder verdrängen. Um den Weiden Einhalt zu gebieten, wurde vom Landratsamt München, der Gemeinde Oberschleißheim und dem Verein Dachauer Moos nun ein gemeinsames „Weidenzupfen“ organisiert. Wobei „Weidenzupfen“ eine eher harmlose Umschreibung für die schweißtreibende Arbeit mit Spitzhacken und Kreuzhauen war....
Mitgemacht haben die Projektgruppe „Natur“ der Lokalen Agenda, Sportler aus Oberschleißheim und der "Leo Club" Dachau, die Jugendorganisation des Lions Clubs.


06.10.2014    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim