. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Fallschirmspringen - die Pflicht kommt vor der Kür

Fallschirmspringen - die Pflicht kommt vor der Kür

Fallschirmspringer sind motiviert durch das unbeschreibliche Erlebnis des freien Falls und der anschließenden Fahrt am Fallschirm. In der Sonderausstellung „Die Suche nach dem Glück – Fallschirmspringen“ in der Flugwerft wird das Faszinosum derzeit in Bildern gezeigt. Die Freifallzeit aus 4000 Metern über dem Platz, die Frage des vergangenen Beitrags, ist abhängig von drei Faktoren: Gewicht des Springers, seiner Widerstandsfläche und Körperhaltung als Luftwiderstand. Als mittlerer Erfahrungswert sind 60 Sekunden ein hinreichend genauer Wert - nur bei James Bond dauert dies mehrere Minuten... In der Höhe von 1000 m wird der Schirm geöffnet, dazu kontrolliert der Fallschirmspringer ständig seinen Höhenmesser.
Am Beginn jedes Fallschirmspringens steht der Transport der Springer auf Absetzhöhe. Bei Automatikspringern erfolgt das Absetzen oft in wenigen hundert Metern über dem Platz. Bei Freifallspringern ist die Absetzhöhe 4000 bis 4500 m über dem Platz. Das fordert die Leistungsfähigkeit der Absetzmaschine in den großen Höhen.
Einfache Propellerflugzeuge sind da oft überfordert, moderne Turbo-Props meistern die Aufgabe spielend leicht. Das Flugzeug fliegt dabei gegen den Wind den Landeplatz an. Der Absetzer in dem Flugzeug überprüft den Wind und die Abdrift.
Ein geworfenes buntes Flatterband zeigt die Abdrift und den Versatz durch die Eigengeschwindigkeit des Flugzeugs und damit den richtigen Zeitpunkt zum Absetzen der Springer. Dabei soll sich die Abdrift durch den Wind und der Versatz durch die Eigengeschwindigkeit gegenseitig aufheben und dem Springer ermöglichen, direkt am Landeplatz einzuschweben. Hier ist viel Erfahrung gefragt.
Dann gilt es, das Flugzeug schnell und sicher zu verlassen, die Reihenfolge wurde noch am Boden festgelegt. Ready – Set – Go: Jetzt muss der Springer sich sicher von der Maschine lösen und auch die Kammeraden im Auge behalten.
Der Fallschirm und das Sprungzeug haben in den letzten 30 Jahren eine enorme Entwicklung gehabt. Wie viel wiegt ein moderner Fallschirmcontainer? In der Sonderausstellung sind verschiedene Muster ausgestellt.
Am 18.07. gibt es die Auflösung und weitere Geschichten zur Ausstellung auf der schleissheimer-zeitung.de...


04.07.2014    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Bücher am Schloss
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim