. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

'Absolut umweltgerecht, keine negativen Einflüsse'

Zu den Veröffentlichungen und Aussagen von Anliegern über das geplante Tierkrematorium am Bruckmannring hat Projektbetreuer Klaus Göck eine Stellungnahme abgegeben:

"1. Die für die Genehmigung zuständige Behörde ist die Regierung von Oberbayern und nicht das Landratsamt. Über eine Zulassung liegt uns keine Nachricht vor.
2. Da es sich um eine Anlage mit geringer Kapazität handelt – max. Leistung pro Stunde sind 50 kg – werden nur die davon betroffenen Einrichtungen und Behörden gehört. Es sind immerhin derer 17. Darüber hinaus werden die unmittelbaren Nachbarn unterrichtet. Eine öffentliche Auslegung mit Einspruchsmöglichkeit ist nicht vorgesehen. Auch geben die Meß- und Erfahrungswerte aus den bereits bestehenden Tierkrematorien keinerlei Hinweis auf negative Umwelteinflüsse.
3. Da die toten Tiere eingehüllt in Leichensäcke entweder frisch und/oder tiefgekühlt eingeliefert werden, kann kein störender Geruch entstehen (vgl. Tiefkühltruhe!). Die bei der Verbrennung entstehenden Gase werden in einer zweiten Brennkammer bei mindestens 850 Grad Celsius zerstört. Dies gilt gleichermaßen für die ansonsten im Feinstaub enthaltenen potentiell gesundheitsschädigenden Bestandteile.
4. Bei drei Angestellten und etwa 10 Kunden pro Tag ist mit einem monatlichen Verkehrsaufkommen von etwa 350 Fahrzeugen zu rechnen. Dies dürfte im Vergleich mit dem als Vormieter ansässigen Autohauses nur ein Bruchteil davon sein. Hier mit Fantasierechnungen aufzuwarten, ist mehr als unseriös, zumal in unmittelbarer Nachbarschaft Speditionsunternehmen ohne den öffentlichen Aufruhr einer Bürgerinitiative ihrem Gewerbe nachgehen. Es muss hier der Hinweis erlaubt sein, dass eine Kommune ein Gewerbegebiet einrichtet, damit dort gearbeitet werden kann. Für reines Wohnen ist anderswo gesorgt.
5. M. W. erhalten die Kommunen aus der Umsatzsteuer 2 Prozent. Behalten dürfen sie die Gewerbesteuer. Es ist mir nicht bekannt, woher die Initiative ihr Wissen nimmt, dass die Steuern nicht in Oberschleißheim anfallen sollen.
6. Das Tierkrematorium ist ein Betrieb, der den Wünschen der Tierbesitzer nach einer würdevollen Bestattung für einen langjährigen Begleiter nachkommt. Deshalb weise ich auch sehr energisch darauf hin, dass ein Gleichsetzen mit der Tierkörperverwertung böswillig und herabsetzend ist. Um dies zu belegen, können die Leser Einzelheiten in Youtube unter „four animals one grinder“ betrachten. Der Beitrag ist nur für Erwachsene mit guten Nerven geeignet. Wir produzieren keine industriell nutzbaren Grundstoffe. Wir verbrennen die uns anvertrauten Tiere absolut umweltgerecht."


25.06.2014    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Ihre Weihnachtsgrüße auf der schleissheimer-zeitung.de

Konkurrenzlos günstig - und unkompliziert von jedem gelesen!

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim