. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Schwarz/orange gegen rot/grün/gelb

Schwarz/orange gegen rot/grün/gelb

Zu ihrem Endspurt mündet die Bürgermeisterwahl in einen Lagerwahlkampf. Die im ersten Wahlgang ausgeschiedenen Bewerberinnen von CSU und Grünen haben für die Stichwahl am 30. März dezidierte Wahlempfehlungen abgegeben: Angelika Kühlewein (CSU) unterstützt Christian Kuchlbauer (Freie Wähler), Gaby Hohenberger (Grüne) unterstützt Florian Spirkl (SPD), der ohnehin auch schon von der FDP co-nominiert war. Damit stehen nun rot-grün-gelb gegen schwarz-orange.
So sicher wie Oberschleißheim nun einen männlichen Bürgermeister bekommen wird, dürfte damit auch klar sein, dass die künftige Zweite Bürgermeisterin weiblich sein wird. In beiden Fällen kann davon ausgegangen werden, dass ein "Gegengeschäft" für die Unterstützung in der Wahl der beiden gescheiterten Kandidatinnen Kühlewein oder Hohenberger zum "Vize" besteht.
Bleibt es auch im politischen Alltag bei der Lagerbildung, entscheidet die Stichwahl auch über die Ratsmehrheit; derzeit haben CSU (6) und Freie Wähler (6) zusammen 12 Stimmen, SPD (7), Grüne (4) und FDP (1) zusammen ebenso. Die Bürgermeisterstimme bildet künftig die Mehrheit.
Unter den "großen" Streitthemen am Ort ist diese Konstellation relevant vor allem in der Frage der Gewerbepolitik. Die Freien Wähler fordern die Erschließung neuer Gewerbeflächen über die Ausweitung des Gewerbegebiets am Bruckmannring, idealerweise über einen Flächentausch mit Nachbar Unterschleißheim, was die SPD - und auch die Grünen - kategorisch ablehnen. Mit einem Bürgermeister Kuchlbauer werden Freie Wähler und CSU dann allerdings die Mehrheit im Gemeinderat haben, mit der diese Neuausrichtung jederzeit gestaltet werden könnte.
Pikant ist die Lagerbildung beim Bau der geplanten neuen Umgehungsstraße West parallel zur Autobahn. Spirkl und Kuchlbauer stehen beide hinter dieser Straße - aber ihre Unterstützer, CSU und Grüne, lehnen sie beide rigoros ab. Hier wird interessant, was in den Kooperationsvereinbarungen an inhaltlichen Zusagen ausgehandelt wurde.

Die Grünen habe ihre Unterstützung in einer Stellungnahme begründet, die CSU mittlerweile ebenso.

Die Grafik zeigt die momentane Patt-Stellung im Gemeinderat: CSU/Freie Wähler (oben) haben zusammen 12 Stimmen, SPD, Grüne und FDP (unten) ebenfalls; die "Farbe" des künftigen Bürgermeisters gibt den Ausschlag.


21.03.2014    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim