. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Köbeles verlassen die Freien Wähler

Nach dem Zerwürfnis um die Kandidatennominierung sind Emil und Birgit Köbele nun aus dem Ortsverein der Freien Wähler ausgetreten. Bis zum Ende der aktuellen Mandatsperiode des Gemeinderates Ende April wird Emil Köbele nun als fraktionsloser Gemeinderat dem Gremium angehören, für die Wahl am 16. März sind beide nirgends nominiert. "Wir werden uns nun aus der aktiven Kommunalpolitik zurückziehen", sagt Köbele.
In ihrem Austrittsschreiben betont das Ehepaar einmal mehr, von der Führung der Freien Wähler "ignoriert und ausgegrenzt" worden zu sein. Beide waren nicht auf der Kandidatenliste nominiert worden, die Hintergründe wurden unterschiedlich dargestellt. Ungeachtet dieser Diskrepanzen hätten die Köbeles aber "die FW weiterhin unterstützen" und auch "beim Wahlkampf mitwirken" wollen, heißt es in ihrem Schreiben.
Mit "Worthülsen des Bedauerns in der Öffentlichkeit" habe die Führung um Hans Hirschfeld und Christian Kuchlbauer aber das Ehepaar Köbele abgeschoben. Köbele deutet "Gerüchte" an, man habe ihn sogar aus der Gemeinderatsfraktion ausschließen wollen. "Offensichtlich ist kein Interesse an unserer Mitarbeit vorhanden", bilanzieren die Köbeles.
Damit zeigten die Freien Wähler, dass "Meinungsvielfalt und Toleranz nicht sonderlich geschätzt" werde. Auch "die bisherigen Verdienste und Emils Engagement für die FW" würden nicht in Betracht gezogen. Köbele hatte 2008 für die Gruppierung als Bürgermeister kandidiert und war seither auch im Voratand aktiv. Die Vorgänge hätten nun aufgezeigt, "welche Personen wir bei der Kommunalwahl 2014 nicht wählen werden", schreiben Emil und Birgit Köbele.
Emil Köbele wurde 1996 für die CSU in den Gemeinderat gewählt, 2002 kandidierte er für die CSU als Bürgermeister. Birgit Köbele zog 2002 noch unter ihrem Mädchennamen Wischinski ebenfalls für die CSU in den Gemeinderat ein. Im Juni 2007 traten beide aus der CSU aus und schlossen sich für die Wahl 2008 den Freien Wählern an, für die Emil Köbele dann als Bürgermeisterkandidat antrat. 2008 wurde Emil Köbele für seine dritte Mandatsperiode in den Gemeinderat gewählt, Birgit Köbele gelang die Wiederwahl nicht.


08.03.2014    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Bücher am Schloss
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim