. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
ORTSGESCHEHEN

Ein digitales Gedächtnis für Oberschleißheim

Neben seiner Aufbereitung ortsgeschichtlicher Fundstücke im Internet plant der Historiker Andreas C. Hofmann auch die Archivierung von Internetressourcen mit ortsgeschichtlichem Quellenwert.
Das Internet habe sich "zu einem anerkannten Medium entwickelt, das in seiner Bedeutung und seinem Nutzen durchaus den Status erreicht hat, den früher Zeitungen, Zeitschriften oder das Fernsehen hatten", schildert der Historiker. Entsprechend komme ich auch ein vergleichbarer Dokumentations- und Quellenwert zu. Die daraus entstehende Aufgabe des Aufbaus eines "digitalen Gedächtnisses" will Hofmann nun für Oberschleißheim anpacken.
Inhalte der Internetseiten sind extrem flüchtig. "Anders als beim gedruckten Medium kann eine Veröffentlichung sogar unangekündigt verschwinden, ohne Spuren zu hinterlassen", sagt Hofmann. Die Archivierung eben solcher Internetressourcen soll diese für die Nachwelt sichtbar und verfügbar machen. Die Zustimmung der jeweiligen Betreiber sei Grundvoraussetzung für eine digitale Speicherung, betont der Archivar.
"Wegen des ausgeprägten Vereinslebens am Ort, der zahlreichen öffentlichen und privaten Einrichtungen und nicht zuletzt der unterschiedlichen Gewerbe, erscheint es für Oberschleißheim erstrebenswert, ein solches digitales Gedächtnis aufzubauen", sagt Hofmann. Arbeitstitel ist "sliusica digitalia", hergeleitet vom mutmaßlichen Namensgeber Schleißheims, dem bajuwarischen Eigennamen "Slius". Hofmann betreibt bereits ein ortshistorisches Blog (www.umsichten-online.de) mit einer daran angebundenen Facebook-Seite (www.facebook.com/geschichte.osh).


31.01.2014    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim