. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Uni und Gewerbe verbinden

Nach dem Aus für ein neues Gewerbegebiet West im Bürgerentscheid 2013 will die SPD nun die ursprüngliche Gewerbeplanung an der Sonnenstraße kreativer umsetzen. Der in der Debatte um den Bürgerentscheid bereits eingeworfene Vorschlag, an der Sonnenstraße Universitäts- und Gewerbenutzung zu kombinieren, wurde von der SPD nun zum Antrag erhoben. Südlich des künftigen Campus der Tierärztlichen Fakultät der Universität soll ein Gewerbegebiet entwickelt werden.
In den langfristigen Plänen der Gemeinde war stets vorgesehen, den Universitätscampus auf etwa 12 Hektar auszubauen und südlich daran mittelfristig ein Gewerbegebiet zu entwickeln. Nun hatte aber die Uni ihre Pläne erweitert und Bedarf für rund 24 Hektar angemeldet, im Gegenzug aber Flächen für ein neues Gewerbegebiet an der Autobahn A92 in Aussicht gestellt. SPD und auch FDP hatten diese Perspektive begeistert aufgegriffen, waren aber mit ihren Plänen im Bürgerentscheid gescheitert.
Schon während der Auseinandersetzung darum hatten die Grünen, erklärte Gegner der Neuausweisung, darauf hingewiesen, dass am ursprünglich von der Gemeinde geplanten Standort Sonnenstraße auch nach der Universitätserweiterung noch Gewerberaum verbleiben dürfte. Nach dem Ergebnis des städtebaulichen Ideenwettbewerbes für die Gestaltung des Campus sieht die SPD diese Zukunftsperspektive bestätigt.
In ihrem Antrag erinnert die Fraktion daran, dass es bereits 2001 ihre Initiative gewesen sei, diesen Standort als langfristige Gewerbefläche vorzusehen. Wenn die Uni nicht den gesamten Freiraum belege und eine Bürgermehrheit die Neuausweisung an der Autobahn nicht wolle, müsse man eben an den damals beschlossenen Plänen festhalten.
Die Genossen fordern zunächst eine Überprüfung der Gegebenheiten unter den neuen Voraussetzungen der Uniwünsche. Sollte ein Gewerbegebiet weiterhin realisierbar sein, solle dies bereits in die nötigen Bauleitplanänderungen für die Universität einfließen. Konkretes Baurecht solle jedoch nicht geschaffen werden, betont der SPD-Antrag, vielmehr solle auch dieses Gelände, wie auch an der Autobahn geplant, „strategisch für die Ansiedlung von hochwertigen Gewerbebetrieben genutzt werden“. Dazu sollten dann bei konkretem Investoreninteresse vorhabenbezogene Bauleitpläne erstellt werden.


07.01.2014    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim