. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Aufbruch statt Kahlschlag?

Nach einer Vorstellung des potentiellen neuen Eigentümers der drei Wohnblöcke am Stutenanger im Gemeinderat hält Bürgermeisterin Elisabeth Ziegler eine "gute Zusammenarbeit" für vorstellbar. Der Equity Fonds, der die Wohnungen wahrscheinlich kauft, habe sich auf eine von der Gemeinde verfasste Sozialcharta verpflichtet. Damit würden unter anderem "ältere Mieter dauerhaft vor Kündigungen geschützt", sagte Ziegler.
Nach ersten Kontakten sowie der nichtöffentlichen Präsentation im Gemeinderat am Dienstag zeigte sich die Bürgermeisterin nun "zuversichtlich". Der Investor habe ein "umfassendes Sanierungspaket" in Aussicht gestellt, das laut Ziegler "umgehend begonnen und umgesetzt" werden soll. Ziel der Generalsanierung seien "Wohnungen, die dem aktuellen Standard entsprechen und in denen sich die Mieter wohlfühlen – aber keine Luxussanierungen", betonte die Bürgermeisterin.
Dem Vernehmen nach will der Fonds 30 Millionen Euro in die Sanierung stecken. Damit könne "endlich ein sichtbares Zeichen für den Aufbruch in der Parksiedlung gesetzt werden", erhofft sich die Bürgermeisterin nun. Das Bekenntnis des neuen Eigentümers zu den sozialen Erwartungen hat den Gemeinderat offenbar überzeugt. Die Sozialcharta, die von der Gemeinde und dem Mieterverein München nach Ankündigung des Verkaufs entworfen wurde, werde vom neuen Eigentümer "in großen Teilen übernommen", berichtet Ziegler, "so dass ein weitreichender Schutz der Mieter gewährleistet ist".
Was das alles konkret und für den einzelnen Mieter heißt, seit derzeit noch nicht veröffentlichungsreif. Immerhin sei der Verkauf noch nicht mal beurkundet. "Spätestens im Februar" werde es aber eine Informationsveranstaltung für die Mieter geben, bei der die Sanierungspläne im Detail erörtert werden sollen.
Im Gemeinderat wurde angekündigt, dass energetische Verbesserungsmaßnahmen vorgenommen würden, eine Sanierung der Fassade und Fenster, der Austausch der Elektro-, Wasser- und Abwasserleitungen sowie brandschutztechnische Verbesserungen.
Der langjährige Eigentümer, die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder mit unter anderem dem Bayerischen Finanzministerium im Verwaltungsrat, hat die Anlage über Jahre verwahrlosen lassen. Bei den Verhandlungen mit genossenschaftlichen Investoren unter Regie der Gemeinde war schon angedeutet worden, dass für eine Sanierung die Mieter eventuell umgesiedelt werden müssten.


11.12.2013    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Bücher am Schloss
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim