. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Lesermail zum Artikel: ''Familiengerechten Wohnraum schaffen'

Schön, dass Herr Göbel mein Abstimmungsverhalten hervorhebt. Schon deutlich bevor die CSU im Landkreis auf die Idee gekommen ist, Lärmschutzgutachten zu erstellen, wurde dies in Oberschleißheim umgesetzt. Berichtet wurde unter anderem hier in der Schleißheimer Zeitung am 24.10.2012.
Prinzipiell wäre jede Gemeinde in der Lage, ein solches Gutachten in Auftrag zu geben und dann Schlüsse daraus zu ziehen. In Oberschleißheim geschieht dies mit dem Lärmschutzwall in Lustheim, dem Lärmschutzfensterprogramm und auch am westlichen Ortsrand wird die Gemeinde den Lärmschutz, den die Autobahndirektion bauen muss, mit Mitteln der Gemeinde verbessern.
Dass Oberschleißheim nun über die Kreisumlage erneut für ein Gutachten bezahlen soll, das für Oberschleißheim schon vorliegt, habe ich bei der Abstimmung im Kreistag nicht eingesehen und deshalb dagegen gestimmt. Sonst ist die CSU im Kreis doch auch immer der Meinung, dass die Gemeinden alles besser selber machen sollen. Beim Lärmschutz haben das einige Gemeinden, v.a. mit SPD-Bürgermeister, schon gemacht und zahlen nun doppelt...
Florian Spirkl (Kreisrat, SPD)
 
(weitere Lesermails)


09.12.2013    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim