. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Viele Länder, viele Abenteuer

Viele Länder, viele Abenteuer

Durch die Tür Nummer 245 gelangt man nach Spanien, wo ein mal grünes, mal unsichtbares Diebeswesen Schmuck und andere Schätze klaut, aber von den Kindern mit einem Netz gefangen wird. Hinter Tür 1 muss Kroatien von Zombies befreit werden, die man im Fußballspiel besiegen muss. Zum Glück schießt Paula das 3:2.
1000 Türen hat das geheimnisvolle Schloss und hinter jeder steckt ein Abenteuer in einem fremden Land – und jedes Abenteuer ist mit Lokalkolorit angereichert. Kinder aus rund zwei Dutzend Nationen gehen in der Berglwaldschule in die Grundschule und die Drittklässler haben nun gemeinsam ein spannendes Kinderbuch geschrieben.
Das Schulfest mit seinen Projekttagen im Frühjahr stand heuer unter dem Motto „Viele Länder unter einem Dach“. Die Idee, alle diese Vielfalt zu verbinden, kreierte dann Maxi Kunstwadl aus der 3b mit seiner Mutter Sandra: die Kinder wollten zu dieser Ländervielfalt ein Buch schreiben.
Die 37 Kinder der beiden dritten Klassen wurden in Gruppen aufgeteilt, zu der jeweils ein „Expertenkind“ gehörte, also ein Kind, das selbst oder seine Eltern aus einem fremden Land stammten. Die Kinder versuchten, Besonderheiten des jeweiligen Landes herauszuarbeiten und diese dann in ihre Episode einzubauen. Eine Gruppe gestaltete die Rahmenhandlung über das Schloss mit den 1000 Türen und den geheimnisvollen alten Mann, der…
Die Geschichten wurden nicht nur geschrieben, sondern auch mit bunten Zeichnungen illustriert und der Ausflug in die USA etwa – Tür 757 übrigens – ist ganz als Comic gestaltet. „Die Kinder fanden es von Anfang an super“, berichtet Caroline Popp, Klassenleiterin der damaligen 3b, „sie merkten manchmal gar nicht, dass sie echt hart arbeiteten“. Und so gab es in den Klassen 3a und 3b jetzt manchmal ganz seltsame Reaktionen, erinnert sie sich: „Äh, schon Pause, hieß es beim Pausengong, dürfen wir bitte hierbleiben und weiter arbeiten?“
„Es ist erstaunlich, welche Ideen und Fähigkeiten die Kinder besitzen“, schwärmt Sandra Kunstwadl, die zusammen mit Marion Libossek als Herausgeberin des Buches firmiert: „Sie waren mit Freude und Begeisterung nicht nur bei, sondern auch in ihren Geschichten“. Gedruckt in 250 Stück Auflage, wurde das „Schloss der 1000 Türen“ nun präsentiert. Buchhändler Ronald Hanke las aus dem Werk, jeder der kleinen Autoren erhielt sein Exemplar, der Rest geht in den Handel. Die Schule will einen Teil des Erlöses an „World Vision“ spenden.
Und die fünf Freunde, die durch das Schloss mit den 1000 Türen irrten? Sie finden am Schluss die richtige Ausgangstüre. „Ich glaube, dieses Abenteuer werden wir nicht so schnell vergessen, vermutet Marlene. Und die anderen Freunde stimmen ihr zu.“


08.12.2013    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim