. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Zwei Entwicklungslinien in Nord-Süd-Richtung

Zwei Entwicklungslinien in Nord-Süd-Richtung

Die Umsiedlung der Tiermedizinischen Fakultät der Münchner Uni auf den Veterinäranger soll sich dort in zwei zur Sonnenstraße parallelen Bändern in Nord-Süd-Richtung entwickeln. Bei einem Architekturwettbewerb wurde nun der Entwurf prämiert, der mit dieser klaren Aufteilung das Gestaltungsgerüst vorgab. Von der Sonnenstraße durch einen breiten Grünzug abgeschirmt, sollen sich die notwendigen Baukörper für die Infrastruktur des Campus und kleinere Institute in einem Band entlang der Straßenlinie ziehen. Am Westende des Areals werden sich die größeren Tierkliniken aufreihen, dazwischen wird den Studenten gestaltete Freifläche zur Verfügung stehen.
(Das Bild zeigt das Siegermodell von Katharina Bizer (bizer architekten, Stuttgart) und Jochen Köber (koeber landschaftsarchitektur, Stuttgart) mit der Sonnenstraße rechts und dem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit oben).
Insgesamt waren 35 Architekturbüros für den Wettbewerb zugelassen, 33 davon hatten Entwürfe eingereicht. erzielt. Neben dem ersten Platz gab es drei weitere Plätze sowie Anerkennungen. Zur Jury und dem Beratungsgremium gehörten auch Bürgermeisterin Elisabeth Ziegler sowie die Gemeinderäte Thomas Guldenkirch, Hans Hirschfeld, Peter Lemmen, Ingrid Lindbüchl und Anke Schuster. Zu den Kriterien, die von den Gemeindevertretern in die Bewertung eingebracht wurden, gehörten etwa die Forderung nach wenig Flächenverbrauch und nachhaltigem, energetisch sinnvollem Bauen oder die Beachtunrg der optischen Wirkung zur Sonnenstraße hin, dem Ortseingang von Oberschleißheim.
Zweiter Wettbewerbsinhalt war die konkrete Gestaltung des nächsten anstehenden Bauprojekts, des Instituts für Infektionsmedizin und Zoonosen (Mikrobiologie). Erwartet werden allein hierfür Baukosten von 24 Millionen Euro, Baubeginn soll 2014sein.
Eine Ausstellung der Wettbewerbsergebnisse ist noch bis zum 18. Oktober im Speerträgerbereich, im Dekanats- und Senatsgang sowie in der Thomas-Mann-Halle im Hauptgebäude der LMU zu sehen. Danach wird sie zwei Wochen in Oberschleißheim im Alten Schloss präsentiert.


14.10.2013    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker

16.07.17, Betreff: Re: AW: Bitte verzeihen sie mir ihren Fehler

WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim