. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
SPORT

Kraftakt nach der Pause

Ein schwer erkämpfter Heimsieg gelang der Handballmannschaft des TSV in der Bezirksoberliga mit 24:22 (10:14) über die SpVgg Deggendorf. Zur Pause hatte wohl keiner mehr auf die Schleißheimer gesetzt, die nach einem Auftakt mit 5:3 regelrecht auf dem Feld einzudämmern schienen und von der Deggendorfer 'Altherrenriege' ausgekontert wurden, bis ein 10:14 auf der Anzeigetafel stand. In der Pause schien Trainer Hlawatsch sein Team allerdings wieder auf Kurs gebracht zu haben. Mit Kampfkraft und großer Leichtfüßigkeit in der Abwehrarbeit erlaubten die TSVler den Gästen nun 15 Spielminuten lang nur ein Tor, während bei den Hausherren nun ein Schnellangriff nach dem anderen klappte. Mit einem 9:1 in dieser Phase wurde das Resultat auf 19:15 gedreht. Noch einmal kamen die Gäste auf 20:20 heran, aber damit hatten sie ihre Kräftereserven erschöpft. Über 23:20 ging es zum 24:22.
TSV: Gerhard Kober TW, Machunze Fabian, Hanöfner Manuel 5, Hepting Manuel 3, Mittermaier Thomas 3, Karlhuber Tobias 3, Jäkel Thorsten 4/3, Kierdorf Daniel 1, Petzold Lars, Kober Konstantin 1, Börner Christian, Bruchner Matthias 1, Schwindt Andreé 3.

08.11.2005    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim