. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Baurecht für Acker an der St.Margarethen-Straße?

Auf der Ackerfläche zwischen Sankt-Margarethen-Straße und Schäferanger kommt Baurecht nun doch in Sichtweite. Das Rathaus ist von seiner über 15 Jahre alten Forderung abgerückt, die 45.000 Quadratmeter große Freifläche nur in Gänze zu überplanen und als Bauland auszuweisen. Mit einer Strukturplanung, die noch kein Baurecht begründet, soll nun das ganze Areal konzipiert und daraus dann gegebenenfalls Baurecht für einzelne Teilstücke abgeleitet werden.
Bislang hatte sich der Gemeinderat an der Forderung festgebissen, das Grundstück nur insgesamt bewerten zu wollen. Einer der drei Grundstückseigentümer kämpft seit Jahren um sein Baurecht, ein zweiter hätte nichts dagegen, aber der Dritte verwehrt sich kategorisch. „Wir waren sehr bemüht, eine Einigung herbeizuführen“, versicherte Bürgermeisterin Elisabeth Ziegler, „aber es war zu keinem Zeitpunkt möglich“. Auch einen Grundstückstausch hätte die Gemeinde vermitteln wollen, aber auch das sei gescheitert.
Im Bauausschuss des Gemeinderats wurde vielfach aber Sympathie für das Anliegen des östlichen Grundstücksbesitzers signalisiert, seine Parzelle bebauen zu wollen. Dringender Wohnungsbedarf wurde ohnehin allseits attestiert. Aus dem Verständnis für den Wunsch einerseits und dem Anspruch andererseits, eine vernünftige Planung nur über das gesamte Gebiet ansetzen zu können, entwickelte sich in der Debatte die neue Strategie: Jetzt will das Rathaus mit einer Strukturplanung auf eigene Kosten in Vorleistung gehen. Aus dieser Gesamtüberplanung können dann für die Parzellen der bauwilligen Grundbesitzer westlich und östlich Baurecht erwachsen.
„Es wäre doch schade um das wunderbare Grundstück“, outete sich die Bürgermeisterin als Fan einer Bebauung, nachdem ihr über die Jahre vorgeworfen worden war, die Ausweisung zu verschleppen. Auf diese neue Variante hat sich der Ausschuss einmütig verständigt; lediglich die Beschlussfassung wurde noch zurückgestellt, um den Beschlusstext juristisch wasserdicht abfassen zu können.


23.07.2013    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim