. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
SPORT

Leistungssteigerung nach der Pause

Mühsamer als erwartet gestaltete sich für die Handballerinnen des TSV das Heimspiel der Bezirksoberliga gegen den Tabellenletzten DJK Ingolstadt. Nach starkem Auftakt wurde die Mannschaft immer nervöser und unsicherer. Es wurde zwar aggressiv gespielt, aber ohne Timing, und in der Offensive litt das Spiel unter vielen Pass- und Fangfehlern. Mitte der ersten Halbzeit führte kurzzeitig sogar der Tabellenletzte aus Ingolstadt mit einem Tor.
Bis zum Pausenpfiff hatten die Gastgeberinnen gerade mal ein 9:8 erreicht. Die zweite Halbzeit aber begann der TSV voll konzentriert und sehr gut organisiert. Die etwas offensivere Abwehr brachte nun die Wende in diesem Spiel. Nach vorne klappte endlich die erste und zweite Angriffswelle, wogegen die in fast allen Belangen überforderten Ingolstädterinnen nun nichts mehr zu setzen hatten.
Vom 11:10 weg baute Schleißheim den Vorsprung Tor um Tor aus und gewann durch die mannschaftliche Steigerung in der zweiten Halbzeit hochverdient mit 19:11 (9:8). Der 4. Platz in der Bezirksoberliga wurde durch diesen Sieg noch gefestigt, da der Tabellennachbar aus Eching, nächster Gegner der Damen, schon vier Punkte hinter Schleißheim liegt.
TSV: Elisabeth Grenzmann TW, Ellen Schobert 3, Miriam Laux, Stefanie Niederlechner 1, Franziska Riedel 2, Claudia Wagner, Corinna Engelhardt 8, Kathrin Stich 2, Nicol Möllenhoff, Ann-Kathrin Schröder 3, Annemarie Kirr .

06.12.2004    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Bücher am Schloss
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim