. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Neue Schilder, neue Wege

Mit Umbauten und neuen Schildern will das Rathaus das Radfahren in Oberschleißheim weiter voranbringen. Aus dem Radlkonzept als Leitschnur für die einzelnen Projekte hat der Umweltausschuss des Gemeinderats jetzt wieder diverse Verbesserungen auf den Weg gebracht, mit denen unter anderem das Radln auf den viel befahrenen Hauptverkehrsstraßen sicherer und leichter werden soll.
Von der Bundesstraße B471 sollen die Radler weitgehend wegkommen, empfiehlt das Radfahrkonzept. Dazu soll nun der Damm zwischen Schlosskanal und Bundesstraße zum Radweg ausgebaut werden. Als Trampelpfad wird die Böschung schon genutzt. Der Ausschuss hat jetzt den amtlichen Auftrag erteilt, mit der Staatlichen Schlösserverwaltung über eine formelle Nutzung als Geh- und Radweg zu verhandeln.
Notwendig ist für das Fahrradkonzept auch eine Querungshilfe für Räder in Verlängerung der Schönleutnerstraße über die Sonnenstraße. Diese Route ist die natürliche Umfahrung der B471 im westlichen Ortsbereich, allerdings mit der Sonnenstraße als kaum überwindbare Barriere. Der Ausschuss hat jetzt vom Staatlichen Bauamt gefordert, die Staatsstraße hier mit einer Bedarfsampel auszurüsten.
Bei der Bahnbrücke über die Mittenheimer Straße soll es für Radfahrer künftig einen Schutzstreifen auf der Fahrbahn geben. Der 1,50 Meter breite Streifen soll jeweils nur beim Anstieg der Brücke markiert werden, bei der Abfahrt könnten die Fahrräder mit dem Tempo der Autos mithalten und brauchten daher keine separierte Spur, wurde argumentiert. So könne auf der schmalen Brücke der nötige Raum geschaffen werden.
Und schließlich soll auch die Beschilderung stärker den Interessen der Radfahrer Rechnung tragen. So geben "Sackgassen"-Schilder bislang im wesentlichen die Sicht für Autofahrer wieder; in sehr vielen „Sackgassen“ können trotz Endstation für Kfz Radler sehr wohl weiterkommen.
Der Ausschuss hat jetzt beschlossen, alle „Sackgassen“-Schilder am Ort bei dieser Konstellation abzubauen und durch das neu in die Straßenverkehrsordnung eingeführte Schild „Durchlässige Sackgasse für Fußgänger und Radfahrer“ zu ersetzen. Bei einer ersten Grobpeilung durch das Rathaus wurden gleich 15 Straßenstücke gefunden, wo dies möglich ist.


15.05.2013    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Bücher am Schloss
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim