. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Lesermail zum Artikel: 'Kahlschlag an der Feierabendstraße'

Lärmschutz beginnt in Oberschleißheim, wie auch überall, mit Sofortmaßnahmen - dazu gehört das Einstellen von ironischem Nachkarten!
Wenn dann weiterhin jede/r innerorts zwei Mal öfter mit dem Fahrrad statt dem Auto führe, wäre es schlagartig noch leiser.
Wenn aber jede Personengruppe sicher Fahrradfahren möchte, speziell Kinder und Senioren/innen, bedarf es dringend und umungänglich neuer Fahrradwege!
Das ist nachhaltiger und sinnvoller Lärmschutz und nicht nur Kosmetik. Angebot schafft Nachfrage, nur wo man ein breites Angebot an fußgänger-/fahrradfreundlichem Umfeld schafft, dort wird es auch genutzt.
Dieser Kahlschlag ist in der Tat schaurig und traurig, aber ein Opfer für ein gute Sache.
Statt sich ständig zu beschweren, könnte man Energie auch positiv nutzen, einen Spaten in die Hand nehmen und bei einer gemeinsamen Pflanzaktion einen Baum/Strauch pflanzen. Das wär dann aktiver Lärmschutz.
Ingrid Lindbüchl, Gemeinderätin Bündnis 90 /Die Grünen
 
(weitere Lesermails zu diesem Thema)


01.03.2013    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Schleissheimer Advent
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim