. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
ORTSGESCHEHEN

Bestehende Läden ins Ortszentrum integrieren

Mit einem Schreiben an die Bauherren des geplanten Ladenzentrums am Stutenanger will sich das Rathaus für die Berücksichtigung der bestehenden Läden stark machen. Damit setzt der Gemeinderat eine Petition um, die vom Gewerbeverband und lokalen Einzelhändlern bei der Bürgerversammlung eingebracht worden war.
In den geplanten neuen Einkaufsmarkt, der das kommerzielle Herzstück der künftigen Ortsmitte bilden soll, passen nach den aktuellen Plänen keinerlei Läden mehr. In dem neuen Marktkomplex entsteht aber noch ein zweites Büro- und Geschäftshaus, zu dem es allerdings von den Bauherren noch keinerlei konkrete Aussagen über die geplante Nutzung gibt.
Der Gewerbeverband als Interessenvertreter der Betriebe, die jetzt in dem der Abrissbirne gewidmeten Ladenzentrum am Stutenanger beheimatet sind, hat die Befürchtung artikuliert, dass die künftigen Gewerbeflächen bereits für überregionale Handelsketten reserviert seien und die lokalen Läden übergangen werden könnten. Die Petition ans Rathaus forderte daher, „geeignete Maßnahmen einzuleiten, um die langjährig ansässigen Fachgeschäfte in den Neubau zu integrieren“.
Der Gemeinderat hat in seiner Antwort nun bekräftigt, „sich auch weiterhin für den Erhalt der Fachgeschäfte auszusprechen“. Bürgermeisterin Elisabeth Ziegler hatte stets versichert, in allen Verhandlungen diese Forderung zu vertreten. Der Gemeinderat will dies „im Rahmen der Möglichkeiten“ stützen und hat daher ein entsprechendes Schreiben an die Bauherren beschlossen. Rechtsverbindliche Möglichkeiten habe man freilich nicht, hat die Bürgermeisterin mehrfach betont, da die Vermietung der Gewerbeflächen nicht vom Baurecht geregelt werden könne.


30.01.2013    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim