. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Neuer Hauptplatz für die Ortsmitte

Das Bürgerzentrum und die neuen Läden am Stutenanger sollen über einen gemeinsamen Platz verbunden werden: das neue Ortszentrum. Wenn der Neubau des Rewe-Marktes und eines weiteren Geschäftshauses anstelle des bisherigen Ladenzentraums und des Restaurants in der Parksiedlung starten, will auch die Gemeinde den Platz als neue Klammer anlegen und so das seit Jahren diskutierte Ortszentrum schaffen. Erste Entwürfe wurden nun im Gemeinderat präsentiert.
Das Bürgerzentrum ist zur Theodor-Heuss-Straße nach Südosten orientiert, das Ladenzentrum zum Stutenanger nach Nordwesten; dazwischen liegen jeweils die „Hinterhöfe“ der beiden Komplexe, unansehnlich, blickdicht und durchgängig nur über Trampelpfade. Der anstehende Ersatz der maroden Läden am Stutenanger durch ein modernes Geschäftszentrum soll diese Strukturen nun komplett umkehren.
Für den neuen Rewe-Einkaufsmarkt erwarten sich die Ortsplaner des Städtebauförderprojekts „Soziale Stadt“ ein nach Süden ausgerichtetes Cafe, dessen Freiflächen in den künftigen zentralen Platz ausgreifen können. Das zusätzliche Geschäftshaus soll den Platz im Nordwesten einleiten, der sich dann über den Kinderhort bis hin zur Bürgerzentrum im Südosten ziehen wird.
Gestalterische Kernfrage ist der Höhenunterschied, der zwischen dem neuen Rewe-Markt und dem Bürgerzentrum rund 1,20 Meter beträgt. Das Planungsbüro Dragomir hat dem Gemeinderat dazu zwei Varianten zur Entscheidung vorgestellt. Entweder soll der gesamte Platz vom Stutenanger bis zur Theodor-Heuss-Straße auf eine barrierefreie Ebene nivelliert werden oder die Ebenen durch markante Stufen etwa auf Höhe des Horts getrennt.
Die Nivellierung hätte die weitere Konsequenz, dass eine Baumgruppe nördlich des Hortgebäudes weichen müsste, die vom ökologischen und gestalterischen Wert durchaus als erhaltenswertt eingestuft würde. Für die Stufenlösung haben die Planer ein Holzdeck rund um diese Baumgruppe vorgesehen, das mit fünf Stufen den Höhensprung überwindet und zugleich als Sonnendeck im Schatten der Bäume zum Verweilen einladen soll. Eine Rampe am Ostrand des Platzes würde die Barrierefreiheit separiert sicherstellen.
Planerischer Gedanke ist weiterhin, den bisherigen Bürgerplatz zu beschneiden, da mit der Öffnung zum neuen Marktplatz nach Nordwesten der Platz ansonsten zu überdimensioniert geriete. Hier könnte im Südteil des bisherigen Bürgerplatzes ein kleiner Bürgerpark angelegt werden, eventuell auch mit einem Kinderspielplatz.
Als Gestaltungselemente für den neuen zentralen Platz wurden beispielsweise ein Wasserlauf angeregt oder eine fixe Holzbühne für Veranstaltungen vor dem Bürgerzentrum oder eine Art Amphitheater vor dem Hort, das dort wiederum dessen Höhendifferenz zum Platzniveau kaschieren könnte.
In der Dezembersitzung will der Gemeinderat die Pläne festlegen.


28.11.2012    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Bücher am Schloss
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim