. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
ORTSGESCHEHEN

VHS arbeitet an Qualitäts-Zertifizierung

VHS arbeitet an Qualitäts-Zertifizierung

Qualitätsmanagement ist auch in der Erwachsenenbildung zum Standard geworden. Derzeit haben in Bayern etwa zwei Drittel der örtlichen Volkshochschulen bereits das Qualitätsmanagement eingeführt. Die VHS Oberschleißheim hat nun auch den Qualitätssicherungsprozess gestartet. Möglich geworden ist der Start durch eine finanzielle Unterstützung der Gemeinde.
Um den Anspruch und das Selbstverständnis der Volkshochschulen kontinuierlich zu gewährleisten, ihre Bildungsarbeit qualitativ zu reflektieren und sich um ständige Verbesserung zu bemühen, wurden von Dachverbänden gemeinsame Qualitätsstandards entwickelt und festgelegt. Die Zertifizierung soll den Kursteilnehmern Sicherheit und Vertrauen bei der Teilnahme an den einzelnen Angeboten vermitteln.
Zwei Vertreterinnen der VHS, Leiterin Gerda Hepting und Stellvertreterin Isabelle Herbst, haben im Frühjahr einer Einführungsschulung für Qualitätsbeauftragte beim Volkshochschulverband Baden-Württemberg in Stuttgart teilgenommen. Im Mai gab es dann die „Kick-Off-Veranstaltung“ in der Geschäftsstelle, wo eine Qualitätsgruppe eingerichtet wurde. Sie besteht aus (v. li.) Rodica Rimbu und Agnes Scharl, Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle, Dr. Andrea Maulwurf, langjährige Kursleiterin im Gesundheits/Bewegungsbereich, Stellvertretende Leiterin Isabelle Herbst und Leiterin Gerda Hepting. Als Qualitätsbeauftragte wurde Isabelle Herbst bestimmt.
Diese Gruppe führt in den kommenden Monaten eine Stärken-Schwächen-Analyse anhand von neun Fragebögen zur Analyse der gegenwärtigen Situation der Einrichtung durch. Darin sind Fragen formuliert zu Zielen, Lösungswegen und Maßnahmen, Überprüfung sowie Weiterentwicklung. Diese Aspekte werden in den Kriterien „Führung/Leitung“, „Politik und Strategie“, „MitarbeiterInnen einschließlich KursleiterInnen“, „Partnerschaften und Ressourcen“, „Prozesse“, „Kunden-, Teilnehmendenbezogene Ergebnisse“, „Mitarbeiterbezogene Ergebnisse“, „Gesellschaftsbezogene Ergebnisse“ und „Schlüsselergebnisse“ systematisch von den Mitgliedern der Qualitätsgruppe geprüft und beurteilt.
Der gesamte Qualitätsverbesserungsprozess muss innerhalb von zwei Jahren als „Erstzertifizeirung“ abgeschlossen werden.


28.06.2012    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim