. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
SPORT

Ein Traum von einem Wettkampf!

Ein Traum von einem Wettkampf!

Einen traumhaften Tag erwischten Pia Seidel und Lea Andexlinger (li.) vom RSV Schleißheim bei den Deutschen Titelkämpfen der Schüler. Als Deutsche Meister im Zweier-Kunstradfahren schrieben sie Vereinsgeschichte, indem sie den ersten Bundestitel zum RSV holten.
Als Dritte in der Startreihenfolge aufgestellt, war es das erklärte Ziel der beiden 12jährigen gewesen, diesen Platz zu halten und auf das Treppchen zu steigen. Nach acht Jahren Erfahrung konnte die Mädchen die Kulisse dieser Meisterschaft nicht aus der Ruhe bringen. Hatten sich beim Einfahren noch kleinere Schwächen bei den Standdrehungen gezeigt, so lief es im Wettkampf wie am Schnürchen.
Als nach der fehlerfreien Darbietung die Anzeigentafel ein Ergebnis von 85,29 ausgefahrenen Punkten zeigte, war jedem in der Gutacher Sporthalle im Schwarzwald klar, dass sich hier eine kleine Sensation anbahnt: Lea Andexlinger und Pia Seidel hatten sich mit klarem Vorsprung und persönlicher Bestleistung auf Platz 1 gesetzt. Nachdem nur noch zwei Paare am Flächenrand standen, war die Bronzemedaille schon mal sicher.
Den folgenden Manthey/Hahn aus Liemer hatten 2011 77,99 Punkte zum Meistertitel gereicht. In diesem Jahr hing die Meßlatte deutlich höher. Als Titelverteidiger standen sie sichtbar unter Druck, denn sie wussten genau, ihre Bestmarke liegt unter 85 Punkten. So ließ der erste Sturz nicht lange auf sich warten. Mit 84,52 Punkten reihten sie sich letztendlich hinter Andexlinger/Seidel auf Platz 2 ein.
Gespannt warteten die RSVler nun auf den letzten Start in dieser Gruppe - die Bronzemedaillengewinnern von 2011, Karscht/Dreier vom Liemer RC. Von 96,80 Punkten blieben am Ende noch 80,56 ausgefahrene Zähler übrig. Das brachte ihnen wie im Jahr zuvor Rang 3 - und ungläubiges Staunen bei den Schleißheimern. Aus dem angestrebten 3. Platz war der erste Titelgewinn der Vereinsgeschichte geworden!
Bei den Bayerischen Wettkämpfen vor drei Wochen hatten erstmals alle drei Kandidaten des RSV die Qualifikation geschafft. Und sie schlugen sich auch im Einzel hervorragend: Pia Seidel schob sich mit 92,52 Punkten um vier Plätze nach vorne auf Rang 12 und Stefanie Dietrich mit 89,29 Punkten um drei Plätze auf Rang 16. Für Lea Andexlinger lief es an diesem Tag einfach optimal. Mit 94,30 Punkten erradelte sie sich nicht nur eine neue Bestleistung, sondern auch sie schob sich von Platz 18 auf Rang 10 vor.


05.06.2012    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim