. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

'In aller Zukunft friedliche Zeiten'

Zum 1. April 1912, so die hoheitliche Verordnung, sollte in der Königlich Bayerischen Armee "eine Fliegerkompagnie neu errichtet" werden, und zwar laut knapper Anordnung: "Standort der Fliegerkompagnie: Ober-Schleißheim". Auf den Tag exakt also 100 Jahre nach der Begründung des Flugplatzes Schleißheim wurden dort am Sonntag im ältesten erhaltenen Gebäude, der historischen Flugwerft, die Jubiläumsfeierlichkeiten eingeleitet. Das ganze Jahr über werden Veranstaltungen das "große" Jubiläum ebenso feiern wie das "kleine", 20 Jahre Deutsches Museum in Schleißheim.
Star der Jubiläumsfeier war ein "Otto" (Bild ob.), der Nachbau des ältesten Serienflugzeuges auf dem Flugplatz. Von dem Doppeldecker, der zum Aufbau der Fliegerstaffel in der immensen Stückzahl von 60 geordert wurde, ist heute kein Exemplar mehr erhalten. Das Deutsche Museum und der Werftverein haben in Kooperation nun seit 2005 an dem Modell gebastelt, dessen Rohbau zum Fest präsentiert wurde. Nächster Schritt ist nun die Integration des Motors bis hin zur Flugfähigkeit.
Vor annähernd 500 geladenen Festgästen hielt Prof. Dr. Hermann Rumschöttel, Generaldirektor der Staatlichen Archive Bayerns a. D., den Festvortrag zum Thema „Vor 100 Jahren: Bayern hebt ab“. Bürgermeisterin Elisabeth Ziegler würdigte den Flugplatz als "wichtigen Bezugspunkt für Oberschleißheim". Angesichts des militärischen Gründungsauftrages und der weitgehenden militärischen Nutzung in den 100 Jahren wünschte sie dem Platz "in aller Zukunft friedliche Zeiten".
 


01.04.2012    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Bücher am Schloss
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim