. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
MARKTPLATZ

Kundenbedürfnisse noch besser bedienen

Die Vertreterversammlung der Raiffeisenbank Oberschleißheim wird der geplanten Fusion mit der Münchner Bank wohl keine Steine in den Weg legen. Bei einer Informationsveranstaltung am Donnerstag im Restaurant „Zum Kurfürst“ legten Repräsentanten der beiden Banken der Vertreterversammlung alle Details der anstehenden  Verschmelzung vor. Im Mai muss das Gremium über die Fusion befinden. Grundsätzliche Einwände wurden bei dem Meinungsaustausch nicht artikuliert.
Hintergründe und Motive für die Fusion sowie die Auswahl des Fusionspartners stellten der Aufsichtsratsvorsitzende Heinz Kiermeier und Vorstandsvorsitzender Alfred Foistner vor. „Der offene und faire Dialog auf Augenhöhe mit der Münchner Bank, unabhängig von den Größenverhältnissen, hat uns überzeugt“, sagte Kiermeier. Ausdrücklich betonte er, dass betriebsbedingte Kündigungen aufgrund der Verschmelzung ausgeschlossen seien.Entsprechend versicherte auch der Betriebsratsvorsitzende der Bank, dass Betriebsrat wie Mitarbeiter die Fusion begrüßen würden.
Kiermeier und Foistner schilderten, dass alle Vertriebsstandorte der Raiffeisenbank Oberschleißheim erhalten blieben und auch der Name weiterbestehe. Damit solle die Identifikation der bisherigen Kunden auch mit dem fusionierten Haus gestärkt werden. Die Kundenbedürfnisse in Oberschleißheim könnten nach der Fusion noch besser bedient werden, versprach Foistner: „Künftig können unsere Kunden alle Geschäftsstellen sowie das gesamte Filialnetz der Münchner Bank mitnutzen und vom Fachwissen der Spezialisten aller Finanzdienstleistungsbereiche profitieren.“ Firmenkunden könnten nun mit höheren Kreditvolumina bedient werden.
Vorstand und Aufsichtsrat beider Genossenschaften seien "davon überzeugt, dass mit dem angestrebten Zusammenschluss die Marktposition beider Häuser gestärkt wird", hieß es in der Versammlung, in der auch Spitzenkräfte der Münchner Bank vertreten waren. Zudem solle die Fusion die genossenschaftliche Struktur am Bankplatz München festigen.
Vorstand und Aufsichtsrat beider Häuser haben bereits im Dezember die Verschmelzung gebílligt und ihren jeweiligen Vertreterversammlungen empfohlen. Die notwendigen Beschlüsse sollen in den Vertreterversammlungen der Raiffeisenbank Oberschleißheim sowie der Münchner Bank im Mai getroffen und die Fusion so rückwirkend zum 1. Januar 2012 wirksam werden.
Entsprechende Informationsveranstaltungen der Münchner Bank für deren Vertreter werden in den nächsten Wochen folgen.


09.03.2012    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim