. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
ORTSGESCHEHEN

Ein Drittel weniger Müllgebühren

Eine üppige Preissenkung bei den Abfallgebühren bringt 2012 den Oberschleißheimer Haushalten. Das Rathaus reduziert die Abfallentsorgung um über 30 Prozent. Angepasst werden auch Wasser- und Abwassergebühren. Die Kosten für Leitungswasser steigen von 1,05 auf 1,13 Euro, die Gebühren für Abwasser sinken von 2 Euro auf 1,90.
Die jährlich neu kalkulierten Müllgebühren wurden beeinflusst von einem außergewöhnlichen Altpapierpreis auf den Weltmärkten. Damit wies die eigentlich kostendeckend kalkulierte Abfallwirtschaft des Rathauses heuer plötzlich einen Überschuss von 183.000 Euro aus, der nun auf die Gebührenberechnung 2012 angerechnet wird. So sinken die Kosten für Haushalte mit der kleinen Normtonne von 112 auf 72 Euro, mit der großen Normtonne von 130 auf 90 Euro.
Die Kanalgebühren werden für vierjährige Intervalle berechnet. Hier hat der Gemeinderat anhand der Kalkulationen eine Reduzierung der Gebühr auf 1,90 Euro pro Kubikmeter Abwasser beschlossen.
Einzig beim Wasserpreis steht 2012 eine Erhöhung an. Hier wird der Gemeinderat zwar erst im Januar beschließen, doch eine Erhöhung auf 1,13 Euro pro Kubikmeter Leitungswasser wurde bereits angekündigt. Der Zweckverband Wasserförderung von Ober- und Unterschleißheim hatte die Preise wegen Sanierungsmaßnahmen an den Brunnen bereits im Vorjahr angehoben, da hatte der Gemeinderat aber noch Puffer gesehen, die Preissteigerung nicht unmittelbar an die Verbraucher weiterzureichen.


21.12.2011    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim