. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Lesermail zum Artikel: 'Lärmschutz nicht nur aufschreiben, sondern umsetzen'

Oberschleißheim kann je nach Windrichtung wählen: Lärm von der A92 oder A99, Lärm aus der Luft durch Hubschrauber oder Flugzeuge oder Lärm von der Schiene. Im Lärmaktionsplan gegen den Bahnlärm steckt nach Ansicht des Gemeinderates viel zu wenig Aktion.
Stimmt!
Aber wer bestimmt die Aktion? Die Gemeinde sieht als einzige Möglichkeit die Tieferlegung der Bahn, oder die Bahn im Tunnel, als wirkungsvollen Lärmschutz an. Zitat aus dem Lärmaktionsplan: „ Hierbei handelt es sich derzeit nicht um realisierbare Maßnahmen zur Umsetzung in Oberschleißheim“.
Andere Alternativen werden nicht mal in Erwägung gezogen. (Zu dieser Umsetzung des Ratsbegehrens wurde eine Anfrage der Freien Wähler gestellt. Die zugehörigen Antworten können unter fw-oberschleißheim.de abgerufen werden.)
Das Lärmgutachten mahnt realisierbare Maßnahmen an. Die Mehrheit unserer Gemeindevertreter hält an der Theorie fest und diskutiert über vollkommen unrealistische Maßnahmen wie einem Nachtfahrverbot für Güterzüge. Zitat aus besagtem Aktionsplan: „Die genannten Maßnahmen sind aus Sicht der Deutschen Bahn aufgrund des Eingriffs in den Bahnbetrieb nicht empfehlenswert.“
Praktikable Lösungen wie eine Lärmschutzwand werden nicht in Erwägung gezogen, da sie ja dem finanziell und wirtschaftlich unrealistischen Ziel der Bahn im Tunnel entgegenstehen würden. (siehe Schreiben des Wirtschaftsministerium vom 28.9.2011)
Lärmminderungswirkungen können laut Lärmaktionsplan erzielt werden durch Tieferlegung der Bahn in Höhe von 5-15 db(A), aber auch durch eine Lärmschutzwand in Höhe von 5-10 db(A). Lärmschutzwände sind vielleicht nicht schön, aber realisierbar. Der Bevölkerung wird allerdings suggeriert, wir tun ja was, aber die böse Bahn, Straßenbauamt, Regierung usw. wollen ja noch nicht so wie wir wollen.
Praktikable Lösungen, die den gleichen Nutzen hätten (Lärmschutzwand, Straßenunterführung), werden nicht mal ansatzweise in Erwägung gezogen. Die Bevölkerung wird also bewusst einem krank machendem Lärm ausgesetzt und weiterhin in die Irre geführt..
Den Lärmaktionsplan kann man auf den Seiten der Gemeinde Oberschleißheim einsehen. (Quellen Seite 42, 50-52, 60-61)
Christian Kuchlbauer
 
(weitere Lesermails)


06.12.2011    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker

16.07.17, Betreff: Re: AW: Bitte verzeihen sie mir ihren Fehler

WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim