. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
SPORT

Kraftreservoir aufgezehrt

Der Albtraum für die Schleißheimer Handballerinnen geht weiter. Mit Corinna Engelhardt (Bänderriss), Franziska Habla und den Langzeitverletzten Claudia Wagner und Tatjana Hagenauer fallen vier wichtige Spielerinnen langfristig aus, mit Sabrina Schober, Maya Schuhmann (Grippe), Grit Kschischow (Keuchhusten) fehlten weitere Spielerinnen akut. So gab es in der Landesliga bei der HSG Würm-Mitte ein 23:28.
Das Spiel begann mit einem schnellen 0:4 Rückstand, die Schleißheimer Formation zeigte Abstimmungsprobleme, da sie so noch nie zusammengespielt hatte. Doch langsam fand das Team ins Spiel. Gestützt auf eine starke Franziska Riedel und die reaktionsschnelle Janine Völkel im Tor kämpfte sich das Team auf 5:7 heran und hielt bis zur Pause den Anschluss. Mit dem Halbzeitpfiff wurde Torfrau Janine Völkel bei dem Versuch disqualifiziert, einen Tempogegenstoß zu erreichen, so dass nun Antje Scholl ins Tor wechselte.
In der zweiten Halbzeit kämpfte das Team unverdrossen weiter, beim 16:18 (44.) war der Ausgleich greifbar. Doch immer wieder führten Fehlpässe und schwache Abschlüsse zu einer erhöhten Führung des Bayernliga-Absteigers. Mit 6:1 Zeitstrafen und 12:5 Siebenmetern hatte Würm auch den Vorteil, insbesondere in der zweiten Halbzeit zu einfachen Toren zu kommen, während die Schleißheimerinnen ihr limitiertes Kraftbudget aufbrauchten.
TSV: Janine Völkel (bis 30.) Antje Scholl (ab 30.) Franziska Riedel (10/3), Ellen Schobert, Sabine Höhn (2), Ivonne Brandeis(2), Michaela Nagel 3), Claudia Brückl(1), Lisa Haimerl(3),Theresa Gassner (2), Lena Glas-hauser, Steffi Niederlechner


17.10.2011    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Bücher am Schloss
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim