. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
MARKTPLATZ

RFID-Labels im Polizei-Einsatz

Um Schusswaffen und Ballistik-Schutzwesten der Hamburger Polizei eindeutig den jeweiligen Beamten zuordnen zu können, hat Schreiner LogiData eine intelligente Lösung entwickelt: Die in die Ausrüstungsteile integrierten RFID-Labels ermöglichen die rasche automatische Identifikation bei der Ausgabe der Ausrüstung sowie bei Einsätzen, und schenken den Beamten damit wertvolle Zeit.
Um die automatische Identifikation und Erfassung von Pistolen zu ermöglichen, entwickelte Schreiner LogiData ein sehr kleines RFID-Label, das in den Pistolengriff integriert ist. Das robuste RFID-Label bleibt trotz der Metallumgebung voll funktionsfähig und hält selbst den extremen Belastungen bei Schussabgaben während der gesamten Einsatzzeit problemlos stand. Dank des Labels kann nun der Nachweis geliefert werden, dass jeder Polizist die richtige Waffe erhalten und diese nach Dienstschluss auch wieder abgegeben hat.
Zur eindeutigen Zuordnung der ballistischen Schutzwesten zum Träger wurden auch die Sicherheitswesten mit dem (rfid)-DuraTag von Schreiner LogiData ausgestattet. Damit kann nun jede an den Träger individuell angepasst Weste rasch und eindeutig zugeordnet werden – bei der Ausgabe, jedem Einsatz und zur sicheren Identifikation des Beamten bei einem Unfall. Mit seiner flachen Bauweise von lediglich 0,75 Millimetern wird der DuraTag an der Weste angebracht ohne den Tragekomfort zu beeinträchtigen. Dank seiner vollständigen Kapselung ist der RFID-Tag sehr widerstandsfähig und unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Den hohen Temperaturen von bis zu 90 Grad bei der regelmäßigen Reinigung der Ballistik-Schutzwesten hält er problemlos stand. Zudem können die Informationen zu den notwendigen Reinigungszyklen auf dem RFID-Tag gespeichert werden.
Dank der in die Schusswaffen und Schutzwesten integrierten RFID-Labels können Fehler bei der manuellen Eingabe von Seriennummern vermieden werden. Die Verwaltung der Waffen und Westen wird dadurch deutlich effizienter, und der benötigte zeitliche Aufwand verringert sich. Gleichzeitig steigt durch die eindeutige und zuverlässige Zuordnung von Ausrüstungsteil zum jeweiligen Beamten die Sicherheit.


13.10.2011    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker

16.07.17, Betreff: Re: AW: Bitte verzeihen sie mir ihren Fehler

WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim