. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

'Attraktiver neuer Fixpunkt'

Mit einem bunten Fest wurde am Samstag der „Quartiersladen" des Projekts "Soziale Stadt" in der Parksiedlung eröffnet. Der Laden im zentralen Wohnblock am Stutenanger 6 soll nun zum Kristallisationspunkt aller Aktionen und Ideen innerhalb des Projekts werden. Zu festen „Bürozeiten" können dort Anliegen und Ideen eingebracht oder Probleme der Siedlung besprochen werden. Und vor allem sollen die zwei Zimmer im Erdgeschoss ein Raum der Begegnung sein. Ein „Erzählcafe" ist dort konkret geplant, schildert Quartiersmanagerin Marga Mitterhuber, bei dem sich Leute begegnen und Geschichten aus der Parksiedlung austauschen sollen, ein Nachmittagstee zum zwanglosen Ratsch, Kunstprojekte oder andere Aktionen können dort ihren Treff finden.
Bürgermeisterin Elisabeth Ziegler freute sich bei der Eröffnung am Samstag über „einen attraktiven neuen Fixpunkt der Parksiedlung". Der Laden solle „ein Ort werden, der die Verbundenheit mit ihrem Lebensmittelpunkt stärkt", sagte sie. In der Siedlung sei „eine sehr positive Aufbruchstimmung" spürbar. Und auch wenn eine spürvbare Verbesserung "einen langen Atem braucht", so sei doch jeder zu Engagement aufgerufen: "Sie haben es in der Hand!"
Die Bezirksregierung, die das Förderprojekt verwaltet, würdigte den Laden in einer schriftlichen Grußadresse als „wichtigen städtebaulichen Baustein". Die Behörde hoffe, dass weitere Mittelkürzungen des Projekts auf Bundesebene abgewendet werden können, da Städtebauförderung „eine lohnenswerte Investition" sei. Oberschleißheim hat noch keinerlei Informationen, was die Kürzungen für das eigene Projekt bedeuten.
Beim Einweihungsfest bei Freibier gab es Livemusik von „Black Cadillac", viele Kinderspiele, einen Ballonwettbewerb und ein Ständchen des Singkreises der Nachbarschaftshilfe.
Depandance des Quartiersladens ist das ehemalige "Cafe Jasmin" im Ladenzentrum am Stutenanger. Diese Projektniederlassung soll freilich nicht zukunftsträchtig sein, da der Abriss des verwahrlosten Komplexes zentrales Anliegen des Städtebauförderprojektes wäre. Bis es aber so weit ist, sollen diese Räume ebenfalls für kreative Aktivitäten der "Sozialen Stadt" genutzt werden. Beim Fest am Samstag wurde das vormalige Cafe zum "KreaPark" getauft. Unter einem Ideenwettbewerb für die Benennung wurde dieser Vorschlag von Isabelle Herbst prämiert.

Dank des Prachtwetters spiegelte sich das Leben am Samstag nur von außen im neuen Laden.


17.09.2011    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Bücher am Schloss
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim