. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
ORTSGESCHEHEN

'Danpower' baut Blockheizkraftwerk

Mit dem neuen Eigentümer soll die Wärmeversorgung der Parksiedlung „grüner“ werden. Die Danpower GmbH, ein bundesweit tätiger Energieversorger mit den Stadtwerken Hannover als Hauptgesellschafter, will das zum Jahreswechsel übernommene Heizwerk in ein Blockheizkraftwerk umbauen. Den Wärmabnehmern verspricht „Danpower“ stabile Preise und mittelbare Kostenersparnis durch einen verbesserten Primärenergiefaktor.
Rückwirkend zum Jahreswechsel hat Danpower mit Sitz in Potsdam die Dalkia Energie Service GmbH übernommen und damit den Betrieb auch der Oberschleißheimer Anlage. Weil sich der Betrieb nach Worten von Geschäftsführer Sven Schmieder „dem Gedanken der ,grünen Wärme’ verpflichtet“ fühle, werden die mit Erdgas befeuerten Heizkessel in der Parksiedlung durch einen Biogasmotor ergänzt. Dieser Generator produziert Strom mit der Verbrennung von Biogas, das Danpower in einer eigenen Anlage in Sachsen herstellt. Die Abwärme wird ins Fernwärmenetz der Parksiedlung eingespeist.
Mit einer Leistung von 1,3 Megawatt hat die neue Ergänzungsanlage nach Darstellung von Danpower etwa zehn Prozent der Energie der bestehenden Kessel, solle künftig aber 50 bis 60 Prozent der Wärmearbeit leisten. Unter anderem wird die Blockheizanlage nach den Erwartungen von Danpower ganzjährig im Dauerbetrieb laufen und so außer im Winter die Zuschaltung der konventionellen Gaskessel überflüssig machen. Mit der Investition von rund 1,3 Millionen Euro will Danpower laut Schmieder „mehr Stabilität reinbekommen und weg vom Ölpreis“. Für die Oberschleißheimer Kunden werden die Heizpreise „mindestens stabil“ bleiben, verspricht er.
Erste Gutachten für den Umbau der Anlage liegen bereits vor, in Potsdam wird bereits an der Genehmigungsplanung gearbeitet. 2012 soll der Umbau über die Bühne gehen. Nach dem Erwerb der Dalkia-Anlagen ist dies die erste größere Investition des neuen Besitzers in den Zukauf, da in Oberschleißheim außergewöhnlich großes Absatzpotential gesehen werde.
Die Danpower Unternehmensgruppe ist ein überregional tätiges Wärmeversorgungs- und Contractingunternehmen mit Sitz in Potsdam. 74,9 Prozent der Anteile halten die Stadtwerke Hannover. Mit 117 Mitarbeitern vor dem Kauf der Dalkia-Untergruppe hatte Danpower 2010 einen Umsatz in Höhe von ca. 64 Millionen Euro ausgewiesen. Betreuet werden 391 Energiewerke in über 80 Kommunen, vornehmlich in den neuen Bundesländern.


28.07.2011    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim