. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
SPORT

Neues Boot als Belohnung

Neues Boot als Belohnung

Die Ruderer aus München und Dachau gehören zu den Besten in ganz Bayern. Bei den Bayerischen Meisterschaften in Schweinfurt kam die Rudergesellschaft München (RGM 72) in der Gesamtwertung des „Bayerischen Löwen“ mit sieben Meistertiteln auf Platz 3, der MRC (er trainiert ebenfalls auf der Olympiaregattastrecke) auf Platz 2. Außerdem belegte die RGM den zweiten Platz im Jugendpokal. Und schließlich qualifizierten sich zwei RGM-Juniorenboote für das Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“, das im September in Berlin stattfindet.
Der erfolgreichste war Stefan Kontos, der drei Siege eingefahren hat. Der zweite Platz in der Gesamtwertung ist für die RGM um so wertvoller, da die Siege fast ausschließlich im Jugendbereich errungen wurden. „Das ist eine Bestätigung für unseren neuen Weg im Rennsport“, kommentierte Sportvorstand Thomas Schröpfer. Zur Belohnung für die Top-Leistungen kauft die RGM mit Hilfe des Fördervereins „Spass am Rudern“ einen neuen Rennvierer.
Die Siegesserie begann beim Landesfinale im Schülerrudern auf der heimischen Olympiaregattastrecke. Zwei SRM-Boote (SRM ist die Schülerruderriege der RGM) gingen als Sieger über die Ziellinie und qualifizierten sich für das Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" im September in Berlin: Im Gig-Doppelvierer siegte das Josef-Effner-Gymnasium Dachau (mit Robin Storm, Daniel Scholz, Michael Betz, Maxi Zimmer und Steuermann Maxi Reichelt). Im Renn-Doppelvierer war das Ignaz-Taschner-Gymnasium Dachau vorn (mit Daniel Roth, Julian Niller, Lukas Amelunxen, Valentin Pilsl und Steuermann Jonas Amelunxen). Sie haben mit drei Längen Vorsprung die Konkurrenz deklassiert.
Mit 36 Ruderern reiste die RGM in Schweinfurt zu den „Bayerischen“ an. Sie brachten sieben Titel mit, davon sechs im Kinder- und Jugendbereich.
Die RGM-Titelträger im Einzelnen:
Junior-Einer B: Stefan Kontos (Ignaz-Taschner-Gymnasium).
Leichtgewichts-Mädchen-Doppelzweier 13 Jahre: Tanja Edlbauer, Ramona Eckert (ITG).
Mädchen-Doppelvierer m. Steuerfrau 13 Jahre: Enyo Azamati, Lea Spierer, Loreen Ahmed, Kristina Engelke, Lena Depner (Steuerfrau)-ITG.
Junior-A-Doppelvierer: Stefan Kontos, Andreas Pinzek, Christoph Boblest, Andreas Fischer (ITG).
Juniorinnen-Doppelzweier A: Inga Rose, Franziska Eckert (ITG).
Mixed-Junior/Juniorinnen Doppelvierer o. Stm. A: Inga Rose, Franziska Eckert, Stefan Kontos, Christoph Boblest.
Im Masters-Doppelvierer siegte Jörg Reinhardt von der RGM in einer Renngemeinschaft mit Bernd Müller, Ernst Kaidel, Wilhelm Kaidel (alle Schweinfurt.
Dabei waren die Bedingungen in Schweinfurt äußerst schwierig: starke Strömung, starker Gegenwind, hohe Wellen. Auf der Regattastrecke in Oberschleißheim sind die Bedingungen besser. Deshalb wurde die RGM in Schweinfurt gefragt, ob die Olympiastrecke in Zukunft ein zusätzlicher Austragungsort von bayerischen Meisterschaften werden könnte. Bislang sind die im Wechsel von Ingolstadt und Schweinfurt. BRV-Präsident Thomas Stamm ist noch vorsichtig: „Wir müssen dazu erst noch Ausrichter in München finden.“ Mehrere Vereine machen sich schon für München stark, weil die Regatta die Strecke mit den fairsten Bedingungen ist.


28.07.2011    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Schleissheimer Advent
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim