. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Gemeindepartnerschaft nur über die Vereine

Eine Gemeindepartnerschaft soll vom Rathaus nicht "von oben" verordnet werden. Wenn sich speziell von den Vereinen her aber eine Initiative ergäbe, will die Gemeinde einsteigen. Auf diesen Modus verständigte sich der Hauptausschuss des Gemeinderats einstimmig.
Die Freien Wähler hatten eine derartige Partnerschaft angeregt, die Gemeindeverwaltung sie nach einiger Vorprüfung abgelehnt. Aus Nachbargemeinden, die derartige Verbindungen pflegten, gebe es eher durchwachsene Resonanz, hieß es aus dem Rathaus, zudem lägen die Kosten für den Erhalt der Beziehungen mit 10.000 bis 35.000 Euro jährlich sehr hoch. Bürgermeisterin Elisabeth Ziegler erinnerte zudem an eine Umfrage unter den örtlichen Vereinen beim Angebot einer Partnerschaft mit einer polnischen Gemeinde vor Jahren, bei der ganze zwei Vereine Interesse signalisiert hätten.
Hans Hirschfeld von den Freien Wählern erinnerte an die neu entstande Tourismus-Initiative im Ort, zu der eine Gemeindepartnerschaft bestens passen würde. Man könne sich eventuellen Partnern behutsam nähern, um zu sehen, ob sich etwas entwickle, sagte er, die Idee rundweg abzulehnen, sei jedenfalls enttäuschend.
Einmütig verständigte sich das Gremium auf die Anregung von Peter Benthues, die Frage dem Vereinsstammtisch zu übergeben. Gebe es dort Interesse und konkrete Pläne, könne man jederzeit einsteigen, empfahl er, eine auf Verwaltungsebene dekretierte Partnerschaft aber sei immer "ein Papiertiger".


08.06.2011    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Schleissheimer Advent
rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim