. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
SPORT

Erster nach der Saison...

Mit einem 36:20 bei der SpVgg Altenerding haben die Handballer des TSV die Saison in der Bezirkliga West als Tabellenführer abgeschlossen. Um Meisterschaft und Aufstieg entscheidet nun aber erst ein Relegationsspiel. Das punktgleiche Ingolstadt steht im direkten Vergleich exakt parie mit dem TSV, so dass es laut Staffelordnung Entscheidungsspiele geben muss. Schleißheim war in Ingolstadt mit 28:29 unterlegen und hatte zuhause mit 20:19 gewonnen. Die entscheidenden Partien steigen nun am Samstag, 26.03., um 18 Uhr in Ingolstadt, bevor es dann am Sonntag, 27.03., um 17:30 Uhr im Rückspiel in Oberschleißheim zum Saisonfinale kommt.
Der Beginn der Begegnung in Altenerding zeigte, dass beide Mannschaften schon viele Spiele auf dem Buckel haben. Schleißheim wirkte müde und unkonzentriert. Viele Bälle rutschten an Abwehr und Torhüter vorbei und gedanklich war die Defensive noch zu langsam. Daher führten die Gastgeber auch mit 3:2.
Danach wurde die TSV-Abwehr besser, das gewohnt sichere Konterspiel wurde aufgezogen und durch kleingruppentaktische Mittel konnte auch im Angriff gepunktet werden. In dieser starken Phase drehte Schleißheim mal eben den Spielstand auf 7:3. Danach wurde der Abstand kontinuierlich ausgebaut, auch wenn durch Nachlässigkeiten hin und wieder einfache Möglichkeiten für den Gastgeber entstanden. Sechs Tore Vorsprung gab es zur Halbzeit.
Mit sichtlicher Freude am Spiel und sehenswerten Spielzügen wurde Altenerding unmittelbar nach der Pause dann der Zahn gezogen. Fünf Treffer in Folge und es stand 21:10. Spätestens jetzt hieß es nur noch durchhalten und keine Verletzung riskieren. Trainer Klaus Schmid testete ein paar Personalien im Angriff und Schleißheim baute die Führung weiter aus. Auf Halbrechts kehrte nach vierwöchiger Pause Andre Schwindt zurück und sammelte Spielpraxis. Daniel Kierdorf kehrte Dank lehrveranstaltungsfreier Zeit ebenfalls auf Halbrechts zurück. Toretechnisch taten sich vor allem die Außen hervor. Manuel Hanöfner und Sebastian Spirkl markierten jeweils Sieben Treffer.
TSV: Klose, Herrmann (4); Riedel; Spirkl (7); Kierdorf (2); Hanöfner (7); Bruchner (3); Hepting (4); Schwindt (2); Walenta (1); Petzold (1); Karlhuber; Jäkel (5/3)


22.03.2011    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim